Bild: (c) AP

1.200 PS Version

Bugatti Veyron fährt 431 km/h schnell

Mit einem stärkeren Motor hat der Veyron einen neuen Geschwindigkeitsrekord für straßenzugelassene Autos aufgestellt.

Das ist die Spitze! Mit einer Geschwindigkeit von 431 Kilometer pro Stunde hat eine stärkere Version des Bugatti Veyron einen neuen Rekord für straßenzugelassene Autos aufgestellt. Der Rekord wurde am Wochenende auf der konzerneigenen Teststrecke von Bugatti-Mutter Volkswagen in Ehra-Lessien bei Wolfsburg erreicht.

200 PS mehr
Im Veyron 16.4 Super Sport leistet der bekannte 16-Zylinder-Motor satte 1.200 PS. An Kunden wird das Auto abgeregelt auf 415 Kilometer pro Stunde ausgeliefert. Damit ist er "nur" acht km/h schneller als das Standard-Modell.

Zwei Millionen Euro
In der erstarkten Version kostet der Bugatti Super Sport 1,95 Millionen Euro. Wer nicht ganz so schnell fahren will, kann die Veyron-Einsteigerversion für 1,2 Millionen Euro bestellen, die aber nur 1.001 PS hat. Laut Volkswagen sind inzwischen 260 Stück vom Veyron verkauft.