918 Spyder unterbietet eigene Bestwerte

Noch schneller

918 Spyder unterbietet eigene Bestwerte

Finale Abstimmung des Hybrid-Supersportlers von Prosche war erfolgreich.

Kurz vor der Auslieferung der ersten Fahrzeuge hat der 918 Spyder seine eigenen Bestwerte noch einmal unterboten. Als Erfolg der finalen Abstimmung ist der Porsche-Supersportwagen nochmals spurtstärker geworden. Mit dem gewichtsoptimierten Weissach-Paket erfolgt die Beschleunigung von Null auf 100 km/h jetzt nach 2,6 Sekunden (-0,2 s), 200 km/h sind nach 7,2 Sekunden (- 0,5 s) erreicht und Tempo 300 überschreitet der Hybrid-Spyder bereits nach 19,9 Sekunden (-2,1 s). Dr. Frank-Steffen Walliser, Projektleiter des 918 Spyder, betont: „Wir haben die Möglichkeiten der Elektrifizierung des 918 Spyder nun voll ausgeschöpft. Dafür haben wir bis zur letzten Minute gearbeitet.“

Diashow: Fotos vom fertigen Porsche 918 Spyder

Fotos vom fertigen Porsche 918 Spyder

×

    Auch im E-Modus schneller
    Von den Verbesserungen profitiert laut den Entwicklern auch die elektrische Performance des Hybrid-Supersportwagens. Die beiden E-Maschinen an Vorder- und Hinterachse können den 918 Spyder nun in 6,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen. Das sind sieben Zehntelsekunden schneller als bisher. Mit Weissach-Paket verkürzt sich der elektrische Sprint auf 6,1 Sekunden.

    Nürburgring-Rekord
    Wie berichtet, hält der 918 Spyder mit dem optionalen Weissach-Paket  mit 6:57 Minuten den Rundenrekord für straßenzugelassene Fahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife.

    >>>Nachlesen: McLaren P1 knackt Nordschleife unter sieben Minuten

    Verfügbarkeit und Preis
    Porsche baut von seinem neuen Hybrid-Sportler exakt 918 Einheiten. Die Auslieferung der ersten Modelle startet noch in diesem Jahr. Der Netto-Preis liegt bei 622.000 Euro. In Österreich kommen noch die Mehrwertsteuer und die (aufgrund des Mini-Verbrauchs) äußerst geringe NoVA hinzu. Letztendlich ruft Porsche bei uns einen Preis von 776.800 Euro aus.

    Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel.

    Fotos vom Ferrari LaFerrari

    Diashow: Fotos: Ferrari LaFerrari mit 963 PS

    Fotos: Ferrari LaFerrari mit 963 PS

    ×

      Fotos vom McLaren P1

      Diashow: Fotos vom McLaren P1 (2013)

      Fotos vom McLaren P1 (2013)

      ×