Neue Giulia GTA bekommt legendäre Lackierungen

"Bella Macchina"

Neue Giulia GTA bekommt legendäre Lackierungen

Alfa Romeo verpasst der Hochleistungs-Limousine ein passendes Outfit.

Mit der Vorstellung der neuen,  540 PS starken Giulia GTA und GTAm  hat Alfa Romeo nicht nur die Herzen von eingefleischten Markenfans höher schlagen lassen. Die auf 500 Stück limitierten Hochleistungslimousinen sorgten auch abseits der Stammkundschaft für Begeisterung. Und nun dürfte die Euphorie noch einmal steigen. Denn das Centro Stile Alfa Romeo hat eine Kollektion an speziellen Karosserielackierungen für die Giulia GTA(m) vorgestellt. Kunden, denen die von der italienischen Flagge inspirierten Standardfarben (Trofeo Weiß und Montreal Grün) zu profan sind, haben somit einige Alternativen zur Wahl.

>>>Nachlesen:  Alfa greift mit 540 PS starker Giulia GTA an

© Alfa Romeo

Motorsport-Optik

Laut Alfas Designteam sind die neuen Lackierungen eine Hommage an die Rennerfolge der historischen Giulia GTA. Damit das auch gelingt, wurden die alten Farbschemen der Rennwagen neu interpretiert und an die 2020er Giulia GTA(m) angepasst. Welche Motorsportoptik am besten zu dem Fahrzeug passt, muss jeder Kunde selbst entscheiden. Wir finden alle Varianten gelungen. Auf Wunsch bekommt man sogar seine persönliche Wunschstartnummer lackiert.

© Alfa Romeo

Zu den Besonderheiten zählen die in unterschiedlichen Farben lackierte Frontmaske, längs über das Fahrzeug verlaufende Farbstreifen sowie ikonische grafische Elemente auf der Motorhaube. Zu Letzteren zählen das Kreuz, die Schlange – im Italienischen "Biscione" genannt – und die italienische Flagge.

© Alfa Romeo

Für Historiker unter den Alifisti dürften die Farbkombinationen Ocker/Weiß und Rot/Gelb für schöne Erinnerungen sorgen. Ocker war charakteristisch für die Giulia 1750 GTAm und Giulia 2000 GTAm, mit denen der Niederländer Toine Hezemans 1970 Tourenwagen-Europameister wurde und 1971 dazu beitrug, dass Alfa Romeo den EM-Titel in der Markenwertung gewann.

© Alfa Romeo

Von der Giulia GTA 1300 Junior wurden unter anderem die Schlangen-Grafik auf der Motorhaube und weiße Streifen auf beiden Seiten übernommen. Mit diesem Modell feierte der Italiener Gianluigi Picchi in der Tourenwagen-EM 1971 und 1972 große Erfolge. Er bescherte Alfa Romeo in beiden Jahren die Titel des Marken-Europameisters – und zwar mit gelb lackierter Frontmaske.

© Alfa Romeo

Verfügbarkeit

Laut Alfa Romeo können die beiden Sondermodelle im Internet (Link unten) ab sofort konfiguriert werden. Österreich-Preise wurden noch nicht verraten. Billig sind die heißen Giulias aber sicher nicht. In Deutschland beginnen die Preise für die Giulia GTA und die Giulia GTAm bei 173.000 Euro bzw. 178.000 Euro. Dank NoVA & Co. werden die schönen Italienerinnen hierzulande die 200.000-Euro-Marke durchbrechen.

Noch mehr Infos über Alfa Romeo finden Sie in unserem Marken-Channel.

Externer Link

https://gta.alfaromeo.com

Video zum Thema: Alfa greift mit 540 PS starker Giulia GTA an
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .