Alfa hat mit dem Stelvio viel vor

Erstes SUV der Marke

Alfa hat mit dem Stelvio viel vor

Alfa Romeo gibt Gas und plant die Anstellung von 1.800 zusätzlichen Mitarbeitern. Damit soll im Werk in Cassino südlich von Rom aufgestockt werden, in dem bereits 4.300 Personen beschäftigt sind. Die Neuanstellungen sind im kommenden Jahr geplant, berichtete der Chef Operating Officer von Alfa Romeos Mutterkonzern FCA (Fiat Chrysler), Alfredo Altavilla.

Diashow Das ist der neue Alfa Romeo Stelvio

Alfa Romeo Stelvio

Mit dem 4,68 x 2,16 (mit Spiegeln) x 1,65 Meter (L x B x H) großen Stelvio steigt Alfa als einer der letzten relativ großen Hersteller in das boomende SUV-Segment ein.

Alfa Romeo Stelvio

Die Italiener haben ihr klassisches Design perfekt auf den erhöhten Crossover-Look angepasst. Die Front wird vom Scudetto-Grill und den schmalen Scheinwerfern dominiert.

Alfa Romeo Stelvio

In der Seitenlinie fallen die stark nach hinten abfallende Dachlinie und die schräg stehende Heckscheibe auf.

Alfa Romeo Stelvio

Das breite Heck ist eine weitere Schokoladenseite des Stelvio. Im Quadrifoglio-Trimm gibt es hier einen Dachkantenspoiler sowie einen Diffusor, in dem die vier Endrohre der Sportabgasanlage integriert sind.

Alfa Romeo Stelvio

Das Cockpit führt die dynamische Außenlinie fort. Im oberen Teil der Mittelkonsole haben die Designer einen großen Touchscreen integriert. Hinterm Sportlenkrad sitzen zwei tubenförmige...

Alfa Romeo Stelvio

...Rundinstrumente inklusive dazwischenliegendem Info-Display. Das Lenkrad beinhaltet den feuerroten Startknopf und weitere Schalter, über die sich diverse Funktionen steuern lassen.

Alfa Romeo Stelvio

Die Sportsitze sehen nicht nur gut aus, sondern sollen auch einen tollen Seitenhalt bieten.

Alfa Romeo Stelvio

Über den runden „DNA“-Schalter, können beim Stelvio Quadriofoglio die vier Fahrmodi Dynamic, Natürlich, Effizienz und Race gewählt werden.

Alfa Romeo Stelvio

Im Stelvio Quadriofoglio verrichtet ein 2,9 Liter großer Aluminium-V6 mit 510 PS seinen Dienst.

1 / 9


Die Neuanstellungen erfolgen für die Produktion des ersten SUV der Marke. Der soeben auf der Los Angeles Auto Show vorgestellte Stelvio kommt bereits Anfang 2017 auf den Markt. "Italien wird wieder zur Heimat der Autoproduktion", lobte der italienische Premier Matteo Renzi, der das Werk Ende der Woche besichtigt hatte.

>>>Nachlesen: Alle Infos vom neuen Alfa Romeo Stelvio

Läuft mit der Giulia vom Band

Der "Stelvio" ist der zweite Schritt, den das italienische Unternehmen nach der Vorstellung des Mittelklassemodells Giulia für einen Neustart unternimmt. Das 4,68 Meter lange SUV, das im technischen Alfa-Romeo-Entwicklungszentrum in Modena entworfen wurde, wird wie die Lomousine in Cassino hergestellt. Auch beim Design orientiert sich der neue SUV mit seinen sportlichen Linien größtenteils an der Giulia. Der Premierenort in Kalifornien zeigt, wie wichtig den Italienern ein Erfolg des Stelvio auf dem US-Markt ist. Preise wurden nach wie vor keine genannt.

Noch mehr Infos über Alfa Romeo finden Sie in unserem Marken-Channel.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten