Alle Informationen vom Toyota Verso S

Japanischer Minivan

Alle Informationen vom Toyota Verso S

Kurz vor dem Start des neuen Minivan verraten die Japaner Details zu den Motoren.

Wie berichtet, stellte der japanische Autoriese Toyota auf dem Autosalon in Paris den neuen Minivan Verso S vor. Der Neuling wirkt optisch wie ein etwas zu heiß gewaschener Verso , was jedoch kein Nachteil ist. Das kleine Raumwunder tritt ab dem ersten Quartal 2011 gegen starke Konkurrenten wie den Hyundai ix20 , Kia Venga , Skoda Roomster oder Opel Meriva an.

Diashow: Toyota Verso S

1/4
Toyota Verso S
Toyota Verso S

Der 3,99 Meter kurze Minivan ist äußerst dynamisch gezeichnet.

2/4
Toyota Verso S
Toyota Verso S

Das steile Heck sorgt für eine optimale Raumausnutzung.

3/4
Toyota Verso S
Toyota Verso S

Auf Wunsch gibt es ein riesiges Panoramadach.

4/4
Toyota Verso S
Toyota Verso S

Bis zu 1.388 Liter kann der kleine Van wegstecken.

Kurz, aber geräumig
Mit einer Außenlänge von knapp vier Metern (3,99 m) zählt der Minivan zu den kompaktesten Fahrzeugen im Segment. Die Japaner beweisen mit dem Verso S, dass reduzierte Abmessungen allerdings nicht zu Lasten der Passagiere gehen müssen: Das durchdachte und flexible Innenraumkonzept sorgt dafür, dass selbst vier großgewachsene Personen ausreichend Platz finden. Kurze Etappen halten selbst fünf Erwachsene ohne allzu große Schwierigkeiten aus. Bei umgeklappten Rücksitzen trumpft der Kleine groß auf: 1388 Liter Volumen stehen dann fürs Gepäck oder den Einkauf zur Verfügung.

Toyota Verso S

Motoren
Motorisch stehen jeweils ein Diesel- und ein Benzinaggregat zur Verfügung. Der 1,33-Liter kleine Benziner leistet 99 PS und beim 1,4 Liter-Diesel liegt die Leistungsspitze bei 90 PS. Beide Aggregate sind serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert. Optional bietet Toyota für den Benziner das Multidrive-S-Getriebe inklusive stufenloser variabler Übersetzung an. Für Spritsparer steht auch eine Start-Stopp-Automatik in der Aufpreisliste. Schön wäre gewesen, wenn diese serienmäßig mit dabei gewesen wäre. Für den Diesel gibt es auf Wunsch das automatisierte Schaltgetriebe MMT.

Verbrauch
Beide Motoren sollen dank "Toyota Optimal Drive" besonders verbrauchs- und emissionsarm arbeiten. Beim Benziner liegt der Normverbrauch bei 5,5 Litern auf 100 Kilometer (mit Automatik bei 5,2 Liter). Der Diesel soll sich überhaupt mit nur 4,3 Liter auf 100 Kilometer zufrieden geben.

Bei der Sicherheitsausstattung geben sich die Japaner auch keine Blöße. So sind sieben Airbags (inklusive Knieairbag), ESP und eine Traktionskontrolle bereits im Basismodell mit an Bord.

Starttermin
Die ersten Fahrzeuge werden im ersten Quartal 2011 bei den österreichischen Toyota-Partnern zu sehen sein, Preise sind noch keine bekannt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .