Auch Seat bringt ein 7-sitziges SUV

Offiziell bestätigt

Auch Seat bringt ein 7-sitziges SUV

Dritter Crossover der Marke wird im VW-Werk in Wolfsburg vom Band laufen.

Seats Modellangebot wächst weiter. Der spanische Autohersteller wird die Produktoffensive, die mit dem Ateca im Vorjahr begonnen hat, mit der Markteinführung eines dritten SUV auch 2018 fortführen. Dieser neue SUV, das künftige Flaggschiffmodell der Marke, wird sich ein Segment über dem Ateca positionieren und wird in 5- und 7-Sitzer-Versionen 2018 an die Händler ausgeliefert. Beim großen SUV handelt es sich also um einen Technik-Zwilling des VW Tiguan Allspace und des Skoda Kodiaq . Bis auf zwei Teaser-Fotos, auf denen nur die Umrisse von Front und Silhouette erkennbar sind, gibt es in Bezug auf die Optik noch keine weiteren Informationen. Der Newcomer dürfte sich aber nahtlos in die aktuelle Formensprache der spanischen VW-Tochter eingliedern.

© Seat
Die Länge dürfte wie bei Tiguan Allspace und Kodiaq rund 4,70 Meter betragen.

Arona startet im Herbst

Zuvor wird Seat, wie berichtet, bereits in der zweiten Hälfte dieses Jahres mit der Vermarktung des Arona beginnen, eines kompakten, rund 4,20 Meter langen Crossovers, der in Martorell auf derselben Plattform wie der brandneue Ibiza hergestellt wird. Das nun angekündigte, große SUV wird im Volkswagen Werk in Wolfsburg produziert, was eine verbesserte Synergienutzung innerhalb des Konzerns durch die Maximierung der MQB-A2-Plattform ermöglicht, die dort bereits installiert ist. Das neue Modell könnte Alora heißen und überragt den 4,36 Meter langen Ateca um über 30 Zentimeter. Vom kürzeren Bruder übernimmt er die Technik und die Motoren Nur der kleine 3-Zylinder-Basisbenziner mit 115 PS dürfte für das große SUV aus dem Programm fallen. Das Leistungsspektrum wird also von 125 bis 190 PS reichen.

Noch mehr Infos über Seat finden Sie in unserem Marken-Channel.

Chef ist zufrieden

Der Seat Vorstandsvorsitzende Luca de Meo zeigte, wie hoch seine Erwartungen für das neue SUV sind: „Dieses Auto wird uns neue Kunden verschaffen, unser Markenimage verbessern und sehr stark auf unsere Fähigkeit auswirken, Margen zu erwirtschaften. Designt wird es in Barcelona und hergestellt in Deutschland. Die Produktion des neuen SUV in Wolfsburg, im Herzen des Volkswagen Konzerns, wird die Bande zwischen Seat und Volkswagen weiter festigen.“

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .