Neue Hochvolt-Batterien

Neue Hochvolt-Batterien

Neue Hochvolt-Batterien

Neue Hochvolt-Batterien

Neue Hochvolt-Batterien

Neue Hochvolt-Batterien

1 / 6

BMW i3 und i3s bekommen mehr Reichweite

Erst vor rund einem Jahr hat BMW dem i3 ein umfangreiches Facelift verpasst und zeitgleich die sportlichere Version i3s eingeführt. Und nun rüsten die Münchner ihren Stromer erneut auf. Konkret soll eine neue Batterie die Reichweite deutlich erhöhen und somit für eine verbesserte Alltagstauglichkeit sorgen. Darüber hinaus wird im Zuge des jüngsten Updates die Version mit Range Extender aus dem Programm genommen. Ab der Markteinführung im November 2018 ist der i3 also nur mehr als reines Elektroauto zu haben.

bmw-i3-fl-2018-120-ah-off4.jpg © BMW Group

30 Prozent mehr Reichweite

Herzstück der Modellpflege ist eine neue Generation von Hochvoltbatterien mit einer auf 120 Amperestunden (Ah) erhöhten Zellkapazität und einem Brutto-Energiegehalt von nunmehr 42,2 Kilowattstunden (kWh). Laut BMW kommen der i3 und der i3s im Alltagsbetrieb dadurch auf einen um fast 30 Prozent auf 260 Kilometer erhöhten Wert. Der Normwert liegt jetzt bei 359 Kilometer (bisher 290 bis 300 km) nach NEFZ beziehungsweise bei 285 bis 310 Kilometer (bisher 235 – 255 km) nach dem realitätsnahem WLTP-Messverfahren. An der Leistung ändert sich nichts: Der von einem 125 kW (170 PS) starken Elektromotor angetriebene i3 beschleunigt in 7,3 Sekunden von null auf 100 km/h, der 135 kW (184 PS) starke i3s absolviert den Standardspurt in 6,9 Sekunden. Der kombinierte Stromverbrauch des normalen Modells (120 Ah) liegt bei 13,1 kWh je 100 Kilometer, die sportlichere Variante (120 Ah) kommt auf 14,6 bis 14,0 kWh je 100 Kilometer.

bmw-i3-fl-2018-120-ah-off3.jpg © BMW Group

Weitere Neuerungen

Parallel zur Einführung der neuen Batterie werden für die beiden Stromer eine neue Außenlackierung (Jucarobeige metallic), eine neue Farbgebung für das optionale Interieurdesign „Loft“ und Adaptive LED-Scheinwerfer mit Matrix-Funktion für das Fernlicht angeboten. Weiters steht die im Rahmen des 2017er-Facelifts optimierte Menüdarstellung des Bediensystems (iDrive) mit Schaltflächen in Kachelstruktur und im Live-Modus jetzt auch in Verbindung mit dem optionalen Navigationssystem Business zur Verfügung. Eine kabellose Ladefunktion für Smartphones und ein WLAN-Hotspot kommen ebenfalls neu ins Aufpreisprogramm. Für den i3 ist künftig ein Sportpaket erhältlich, das schwarze Radhauseinfassungen sowie ein Sportfahrwerk mit spezifischen Dämpfern, Federn und Stabilisatoren, einer Fahrzeugtieferlegung, einer Spurverbreiterung und 20 Zoll großen Leichtmetallrädern umfasst. Damit nähert er sich optisch stark an den i3s an.

bmw-i3-fl-2018-120-ah-off1.jpg © BMW Group

Verfügbarkeit und Preise

Der Öffentlichkeit werden der i3 und der i3s mit der neuen Batterie erstmals auf dem Pariser Autosalon 2018 (Publikumstage: 4. bis 14. Oktober) gezeigt. Die Markteinführung in Österreich erfolgt im November. Die Preise stehen bereits fest: Der i3 (120 Ah) ist ab 40.300 Euro zu haben, für den i3s (120 Ah) werden mindestens 43.950 Euro fällig.

>>>Nachlesen:  Startschuss für neuen BMW i3 und i3s (2017)

>>>Nachlesen:  So kommt BMWs Elektro-Flaggschiff

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

paris 2018_Button_inl.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten