Citroen C5 Aircross ist ein Bestseller

SUV legt Traumstart hin

Citroen C5 Aircross ist ein Bestseller

Erst Anfang des Jahres eingeführt und bereits drittbeliebtestes Modell.

Citroën war die letzte PSA-Marke, die ihr rund 4,50 Meter langes Kompakt-SUV nach Europa brachte. Opel  Grandland X , Peugeot  3008  und  DS 7 Crossback  waren teils deutlich früher erhältlich. Der relativ späte Start des  C5 Aircross  wirkt sich aber nicht negativ auf die Verkaufszahlen aus. Im Gegenteil: Über 50.000 Zulassungen europaweit seit seiner Markteinführung zu Jahresbeginn machen den Crossover zum drittmeistverkauften Citroen-Modell. Nur C3 und  C3 Aircross  verkaufen sich noch besser.

© PSA/Citroen

Top-Modell besonders beliebt

Der Erfolg des C5 Aircross hat auch wesentlich zur Dynamik der Marke beigetragen: Citroën verzeichnete seit Jahresbeginn das stärkste Wachstum unter den zwölf meistverkauften Automarken Europas (30 Länder). Zudem spült das Modell auch ordentlich Geld in die Kassen: 50 Prozent der Käufer entscheiden sich für das höchste Ausstattungsniveau „Shine“. Derzeit ist das SUV mit Diesel- und Benzinmotoren, die 130 bis 180 PS leisten und je nach Version mit dem Achtgang-Automatikgetriebe EAT8 kombiniert sind, erhältlich.

>>>Nachlesen:  Neuer Citroen C5 Aircross im Test

C5 Aircross auch als Plug-in-Hybrid

Ab 2020 wird der C5 Aircross als erstes Fahrzeug der Marke mit Plug-in-Hybrid-Technologie (PHEV) auf den Markt kommen. Diesbezüglich hinkt er seinen Markenbrüdern also nicht mehr wo weit hinterher. Auch die PHEV-Modelle von 3008, Grandland X und DS 7 Crossback starten erst Ende 2019  bzw. im Jahr 2020.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .