Coole Innovation von Jaguar Land Rover

"Sprechende" LED-Balken

Coole Innovation von Jaguar Land Rover

Wie alle großen Autobauer, Zulieferer und IT-Konzerne setzt auch Jaguar Land Rover (JLR) auf die Entwicklung autonomer Autos. Neben den selbstfahrenden Autos gibt es in diesem Bereich aber noch weitere Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Aus diesem Grund hat JLR nun ein neues System zur besseren Kommunikation zwischen selbstfahrenden Fahrzeugen und Fußgängern vorgestellt. Ähnliche Systme kennen wir zwar bereits von anderen Herstellern, jenes der Briten ist jedoch besonders ausgefuchst.

jaguar-land-rover-autonom.jpg © Jaguar Land Rover

Projektion variabler Balken

Bei der Neuentwicklung können Fußgänger durch auf die Fahrbahn projizierte digitale Balken erkennen, ob das selbstfahrende Auto als nächstes anhalten, losfahren oder nach links oder rechts abbiegen will. Die Abstände zwischen den waagrechten Balken sind variabel – sie werden während eines Bremsvorgangs immer enger, um sich beim Anhalten nahezu komplett zusammenzuschieben. Beim erneuten Beschleunigen weiten sie sich wieder und vor dem Abbiegen fächern sie in die gewählte Fahrtrichtung aus.

jaguar-land-rover-autonom1.jpg © Jaguar Land Rover

So läuft der Test ab

In der konzerninternen Abteilung für Future Mobility Research testen Ingenieure das neue System mit Hilfe von elektrisch angetriebenen und autonom fahrenden Pods (Fahrkokons) des Herstellers Aurrigo, einem Partner von Jaguar Land Rover. Das neue System wird auf einer speziell vorbereiteten und realitätsgetreuen Straße im Raum Coventry getestet. Dabei messen die Techniker, wie stark das Vertrauen der Fußgänger durch den Einsatz der neuen Technologie im Vergleich zu Pods ohne das neue Vorwarnsystem zugenommen hat. In Zukunft sollen die Projektionen sogar dazu genutzt werden können, Hinderniserkennung und Reiseupdates mit Fußgängern zu teilen.

>>>Nachlesen:  Besitzen wir vom Auto künftig nur mehr das Lenkrad?

Grundlagenforschung als Lernprozess

Pete Bennett, Manager Future Mobility Research, erläutert: „Mit den Testreihen wollen wir herausfinden, wie umfassend autonome Fahrzeuge Informationen mit Fußgängern teilen müssen, damit diese ihr Vertrauen gewinnen. Wie bei jeder neuen Technologie geht dem ein Lernprozess voraus. In Bezug auf autonome Fahrzeuge sollen Fußgänger sicher sein, zum Beispiel eine Straße gefahrlos überqueren zu können. Diese Grundlagenforschung bildet die Basis fortdauernder Entwicklungen zur Frage, wie intensiv autonome Fahrzeuge in Zukunft mit Menschen interagieren werden.“   

Noch mehr Infos über Jaguar finden Sie in unserem Marken-Channel

 

Noch mehr Infos über Land Rover finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten