Erster BMW-Diesel für ein Toyota-Modell

Kooperation

Erster BMW-Diesel für ein Toyota-Modell

Neuer 1,6-Liter-Vierzylinder kommt im Verso 1.6 D-4D zum Einsatz.

Zwei Jahre nach der Vertragsunterzeichnung zwischen BMW und Toyota trägt die Kooperation nun erstmals Früchte. Die Japaner statten jetzt erstmals ein Modell mit einem Dieselmotor des deutschen Autobauers aus. Konkret kommt das Triebwerk zunächst im Verso 1.6 D-4D zum Einsatz. Dank dem Neuling stehen für den Kompaktvan in Zukunft drei Dieselmotoren und zwei Benziner zur Verfügung, die es maximal auf 177 PS bringen.

Sparmeister
Der von BMW entwickelte 1,6-Liter-Selbstzünder bildet dabei den Einstieg in die Diesel-Motorenpalette des Toyota-Modells. Dank Turbo leistet der Motor 112 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 270 Nm zur Verfügung. Den CO2-Ausstoß gibt Toyota mit 119 g/km an. Daraus ergibt sich ein Normverbrauch mit einer 4 vor dem Komma.

© Toyota

So sieht der neue Vierzylinder aus.

Speziell für Europa
Didier Leroy, CEO von Toyota Motor Europe, begründet die Zusammenarbeit wie folgt: „Der Hybridantrieb ist unsere Kerntechnologie in Fragen nachhaltiger Mobilität, aber gerade in Europa spielt auch saubere Dieseltechnik eine wichtige Rolle. Durch die Zusammenarbeit mit einem führenden Hersteller wie der BMW Group können wir Entwicklungskosten reduzieren und die Markteinführung beschleunigen."

Mehr Informationen über die beiden Hersteller finden Sie in unseren Auto-Channels:

auto.oe24.at/bmw

auto.oe24.at/toyota

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .