Ferrari um 48 Mio. Dollar (!) versteigert

Teuerstes Auto der Welt

Ferrari um 48 Mio. Dollar (!) versteigert

Wer glaubte, dass die Fahnenstange bei den exorbitant hohen Preisen für rare Oldtimer mit gut 38 Millionen Dollar bereits erreicht war, hat sich getäuscht. Im Rahmen des Concours d'Elegance 2018 in Pebble Beach (Kalifornien)  wurde nun ein Ferrari-Oldtimer zu einem neuen Rekordpreis versteigert. Konkret fiel bei einem GTO 250 des Baujahres 1962 erst bei unglaublichen 48,4 Millionen Dollar der Hammer. Das ist der bisher höchste Preis, der jemals bei einer Autoauktion erzielt wurde.

ferrari-250-gto-48-mio-9601.jpg © Courtesy of RM Sotheby's

Ehemaliges Ferrari-Werksauto

Versteigert wurde der Ferrari vom Auktionshaus RM Sotheby's. Der 250 GTO mit der Chassisnummer 3413GT war seit dem Jahr 2000 im Besitz des ehemaligen Microsoft-Entwicklers Gregory Whitten. Mit dem ehemaligen Ferrari-Werksauto nahm Formel-1-Weltmeister Phil Hill 1962 bei der Targa Florio teil. Danach wurde das Fahrzeug von Edoardo Lualdi-Gabardi, der damit u.a. die Italienische National GT Rennserie gewann.

ferrari-250-gto-48-mio-9602.jpg © Courtesy of RM Sotheby's  

Unfallfrei und Original-Motor

Laut Sotheby’s verfügt der GTO 250 noch immer über seinen Original-Motor und das Original-Getriebe. Darüber hinaus ist das Fahrzeug unfallfrei. Der Startpreis von 35 Millionen Dollar war bereits extrem hoch angesetzt. Doch diese Summe wurde von den Bietern noch einmal ordentlich in die Höhe geschraubt.

>>>Nachlesen:  Das ist das teuerste Auto der Welt

>>>Nachlesen: Ferrari 250 GTO um 35 Mio. Dollar versteigert

>>>Nachlesen: Das ist der teuerste Neuwagen der Welt

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten