Mega-Leak: Fotos zeigen neuen Volvo V60

Audi-A4- und BMW-3er-Gegner

Mega-Leak: Fotos zeigen neuen Volvo V60

Da hat Volvo jemand einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. Noch vor der offiziellen Ankündigung sind zwei Fotos vom neuen V60 im Internet aufgetaucht. Konkret wurden sie auf der Seite automotosvijet.com veröffentlicht und über autoweek.nl weiterverbreitet. Die neue Generation des Mittelklasse-Kombis teilt sich die „SPA“-Plattform (Scalable Product Architecture) mit dem im Vorjahr eingeführten XC60. Dieser teilt sich wiederum die Technik mit den Modellen der größeren 90er-Reihe (S90, V90 und XC90).

volvo-v60-2018-leak-960.jpg © automotosvijet.com via autoweek.nl Langer Radstand und nach unten gezogene Haube.

Schicker Mittelklasse-Kombi

Bei der neuen Generation schimmern gleich beide Plattformspender durch. So wirkt der neue V60 auf den geleakten Fotos wie eine Symbiose aus XC60 und V90. Vom SUV übernimmt er die nach unten gezogene Front mit den flachen Scheinwerfern, das Heck orientiert sich wiederum am größeren Kombibruder. In der Seitenansicht ist der im Vergleich zum Vorgänger deutlich längere Radstand gut erkennbar. Dieser sorgt in Kombination mit dem kurzen vorderen Überhang nicht nur für ausgewogene Proportionen, sondern dürfte auch für deutlich bessere Platzverhältnisse im Innenraum sorgen. Das Kofferraumvolumen dürfte ebenfalls zulegen. Doch hier liegt Volvo stets etwas hinter der Konkurrenz zurück. Die stimmige Optik lässt jedenfalls vermuten, dass sich Mercedes C-Klasse T-Modell, Audi A4 Avant und BMW 3er Touring künftig warm anziehen müssen.

xc60-cockpit-960.jpg © Volvo Hier ist das Cockpit vom XC60 zu sehen. Im V60 wird es (fast) genauso aussehen.

Technik

Da nur die Fotos vorab aufgetaucht sind, gibt es zur Technik noch keine offiziellen Angaben. Das Cockpit wird aber wahrscheinlich fast 1:1 aus dem XC60 übernommen. Da dieser den Stil von XC40 und 90er-Reihe verfolgt, sehen sich im Innenraum künftig alle Volvos ziemlich ähnlich. Die Bedienung erfolgt also auch beim neuen V60 über den rund 9 Zoll großen Touchscreen im hochkant gestellten Tablet-Format. Natürlich ist auch das umfangreiche "IntelliSafe"-Paket (inklusive Elch-Erkennung) mit an Bord. Wer sich für den "Pilot Assist" entscheidet, kann im V60 künftig bis zu 130 km/h teilautonom fahren. Die Motorenpalette wird aus diversen 2,0-Liter-Turbo-Vierzylindern (Benziner und Diesel) bestehen. Möglicherweise kommt auch der neue 3-Zylinder-Benziner vom XC40 zum Einsatz.

Noch mehr Infos über Volvo finden Sie in unserem Marken-Channel.

Premiere in Genf?

Alle offiziellen Informationen gibt es erst im Rahmen der Weltpremiere. Möglicherweise müssen wir auf diese gar nicht mehr so lange warten. Volvo könnte den neuen V60 bereits Anfang März auf dem Genfer Autosalon enthüllen. Natürlich gilt auch die S60 Limousine wieder als gesetzt.

>>>Nachlesen:  Volvo schärft S60 und V60 Polestar nach

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten