GTI-Treffen feiert heuer 30. Geburtstag

Wörtherseetour 2011

GTI-Treffen feiert heuer 30. Geburtstag

Dieses Jahr werden 200.000 Besucher von 1. bis 4. Juni in Reifnitz erwartet.

Das GTI-Treffen in Reifnitz am Wörthersee feiert wie der Golf GTI (35 Jahre) in diesem Jahr Jubiläum. Zum 30. Mal treffen diesmal von 1. bis 4. Juni Fans des Kultautos am Südufer des Sees zusammen. Was als touristische Maßnahme zur Belebung der Vorsaison begann, wurde zu einem Mekka für Fans von starken Motoren, rauchenden Reifen und Autotuning aus ganz Europa. Im Vorjahr besuchten trotz schlechtem Wetter rund 120.000 Menschen das Event, heuer wird mit einem Ansturm von rund 200.000 Besuchern und Teilnehmern gerechnet.

Mega-Spektakel
Viele PS, fast ebenso viel nackte Haut und dröhnende Motoren sowie Auspuffanlagen - jährlich pilgern Zehntausende GTI-Fans an den Wörthersee, um ihrer gemeinsamen Leidenschaft zu frönen: dem Golf GTI. Im Jahr 1982 initiierte der damalige Bürgermeister von Maria Wörth, Nikolaus Lanner (V), die Veranstaltung, die seit damals kontinuierlich gewachsen und inzwischen aus dem Ort nicht mehr wegzudenken ist.

1992 verboten Bürgermeister und Bezirkshauptmannschaft laut Medienberichten das Treffen sogar kurzfristig, in den Jahren darauf fand es dennoch inoffiziell statt. Seit 1997 fungiert wieder die Gemeinde mit Bürgermeister Adolf Stark (FPK) als Veranstalter. Anrainer fühlen sich jedes Jahr gestört und vom Lärm belästigt, Hotellerie und Gastgewerbe freuen sich nach wie vor über volle Quartiere und hohen Umsatz.

Schönheitsfehler
Überschattet wird das Treffen jährlich von zahlreichen Strafmandaten, Anzeigen und Führerscheinabnahmen, hauptsächlich wegen Alkoholisierung am Steuer, Geschwindigkeitsübertretungen, Schlägereien oder wegen eines außergewöhnlichen Erregungszustandes - wie die Polizei das berühmt-berüchtigte "Gummi, Gummi", das Durch-Drehen-Lassen der Reifen am Stand - nennt. 2007 gab es auch einen Todesfall im Rahmen des GTI-Treffens. Ein damals 18-jähriger VW-Fan aus Oberösterreich ertrank im Hafnersee bei Keutschach (Bezirk Klagenfurt-Land).

Gesittete GTI-Fans
In den vergangen Jahren ist es auf dem Event laut Exekutive allerdings wesentlich "ruhiger" zugegangen, die Beamten nahmen vermehrt Alkoholkontrollen vor. So gab es denn auch Lob der Polizei für die Veranstaltungsteilnehmer, die ein "vernünftiges und gesittetes Verhalten" an den Tag gelegt hätten. Zum Jubiläumstreffen im Juni wird sich zeigen, ob dieser Trend auch weiterhin anhält.

Mehr Infos über das GTI-Treffen 2011 und über das des Vorjahres finden Sie auf unserer Spezial-Seite.

VW-Konzern
Für dieses haben sich laut Stark derzeit 110 Aussteller angekündigt, sie bieten alles rund ums Auto an. Die Hauptmarken des VW-Konzerns (VW, Audi, Skoda und Seat) haben wieder große Ausstellungsflächen gemietet, Pirelli und VW treten außerdem als Hauptsponsoren auf. Am Festgelände gibt es den ganzen Tag über Programm, für Nicht-GTI-Fans heißt es: der Region großräumig ausweichen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .