03. Juni 2019 08:36
Fast keine Zwischenfälle
GTI-Treffen 2019 war so friedlich wie nie
Veranstalter sprechen von rund 120.000 Besuchern; auch Polizei zog positive Bilanz.
GTI-Treffen 2019 war so friedlich wie nie
© oe24
Erfolgreich über die Bühne gegangen ist das 38. GTI-Treffen in Reifnitz. Zufrieden zeigt sich auch Thomas Semmler, Geschäftsführer der Eventagentur "Semtainment" und Organisator des Events, der bereits eine erste Bilanz gezogen hat.
 
>>>Nachlesen: 
 

120.000 Besucher

"Es wurden rund 120.000 Besucher gezählt, die Aussteller machten rund 400.000 Euro Umsatz", betonte Semmler. Besonders stark und überraschend seien die Besucherzahlen am Freitag und Samstag gewesen. Schwächer war der Mittwoch und Donnerstag, auch wegen des schlechten Wetters. Laut Semmler sei die Region dennoch komplett ausgebucht gewesen. "Die Besucherzahl ist im Vergleich zum Vorjahr ungefähr gleich geblieben, der Umsatz sogar gestiegen", betont Semmler. Endgültige Zahlen könne man aber erst im Laufe des heutigen Tages nennen.
 
>>>Nachlesen: 
 

Verregneter Start

Die zwei völlig verregneten Tage zu Beginn hätten zwar die Gäste nicht abgehalten, führten aber zu Problemen mit den Parkflächen, da die Wiesen völlig durchweicht waren. "mehr Parkplätze" zählt zu den Wünschen, die Semmler für das nächste Jahr äußerte. Es gibt auch Überlegungen, die Gastronomie auf einer Fläche zusammenzufassen.
 
>>>Nachlesen: 
 

"Ruhiges Treffen"

Das GTI-Treffen 2019 verlief auch aus Sicht der Polizei "positiv", am Sonntag zog die Exekutive Bilanz. Nur zwei Führerscheine wurden heuer trotz flächendeckender Alkoholkontrollen abgenommen, vor zehn Jahren waren es noch 41. Geschwindigkeitsübertretungen, Lärm- sowie Rauchexzesse, Alkoholdelikte und "Gummi-Gummi-Aktionen" habe es wohl gegeben. "aber keinerlei Raufereien, keine Körperverletzungen und zum Glück nur einen Verkehrsunfall", sagte Polizeisprecherin Waltraud Dullnigg. Die Polizei spricht von einem "ruhigen Treffen".

>>>Nachlesen: