Hyundai frischt den Sante Fe auf

Großes SUV

Hyundai frischt den Sante Fe auf

Großer Bruder des Tucson wird auf neuesten Stand gebracht.

Kurz nach der Markteinführung des neuen Tucson und der Präsentation des i20 Active setzt Hyundai seine Crossover- und SUV-Offensive weiter fort. Nun wird nämlich der aktuelle Santa Fe überarbeitet. Seit seinem Markteintritt 2001 ist das Fahrzeug, das einen großen Anteil an den 1,2 Millionen SUV-Verkäufen in Europa hat, neben seinem Bruder Grand Santa Fe , das Flaggschiff von Hyundais SUV-Reihe. Optisch tut sich bei der Überarbeitung nicht allzu viel. Kein Wunder, schließlich wirkt das aktuelle Modell nach wie vor frisch. Haupterkennungsmerkmale sind der in Chrom eingefasste hexagonale Kühlergrill, neu gestaltete Alufelgen (18- oder 19-Zoll) sowie das LED-Tagfahrlicht und neue Nebelscheinwerfer, die in den ebenfalls neuen Front- und Heckstoßfängern integriert sind.

© Hyundai

Gelungene Optik: Von hinten wirkt der Santa Fe fast schon sportlich.

Sicherheit und Komfort
Zu den weiteren Highlights der Überarbeitung zählt das erweiterte Angebot an Sicherheits- und Komfortausstattungen, wie der autonome Notbremsassistent, der Abstandsregeltempomat (Smart Cruise Control), die Querverkehrswarnung, die 360-Grad-Übersichtskamera und der Fernlichtassistent. Außerdem profitiert das Fahrzeuginnere von neuen, hochwertigeren Materialien sowie Optimierungen im Konsolenbereich und beim Navigationssystem. Auch ein Digtialradio und ein Infinity-Premium-Soundsystem sind erhältlich. An Platz mangelt es im 4,7 m langen, 1,88 m breiten und 1,67 m hohen Sante Fe ebenfalls nicht. Die Fondpassagiere können sogar die Rückbank verschieben und die Neigung der Lehnen verstellen. Und auch das Kofferraumvolumen von 585 bis 1.680 Liter ist für die meisten Alltagsaufgaben gut gerüstet.

© Hyundai

Aufgeräumtes Cockpit: Schon im Basismodell gibt es ein Navigationssystem.

Antrieb
Alle Motoren wurden überarbeitet, um den Euro 6-Emissionsvorschriften zu entsprechen. Der 2,0-Liter-Einstiegsdiesel leistet 150 PS, erreicht ein Drehmoment von 400 Nm und verfügt über ein manuelles Sechs-Gang-Getriebe. Der 2,2-Liter-CRDi erbringt nun eine Leistung von 200 PS und 440 Nm Drehmoment. Er ist mit einem manuellen Sechs-Gang-Schaltgetriebe oder einer 6-Stufen-Automatik erhältlich.

Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit und Preise
Der „neue“ Santa Fe feiert seine Premiere in Österreich noch im Oktober 2015. Der Einstiegspreis beginnt bei 39.990 Euro (2,0 CRDi 2WD / MT Premium). Beim Einstiegsmodell (Premium) sind serienmäßig u.a. ein Navigationssystem, Xenon-Scheinwerfer, 18 Zoll Leichtmetallfelgen, Einparkhilfe vorne und hinten, Tempomat, Bluetooth sowie ein Multifunktionslenkrad bereits mit an Bord. Die Top-Ausstattung Platin ist für 53.990 verfügbar. Hier sind dann auch alle Assistenzsysteme serienmäßig dabei, sowie 19-Zoll Leichtmetallfelgen, Lederausstattung und Panorama-Hub/Schiebeglasdach. Dazwischen gibt es noch die Ausstattungslinie Style.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Hyundai-Modellen >>>

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .