17. August 2019 08:57
Millionen-Deal für OÖ-Firma
Kreisel-Batterien für Vinfast-Autos
Super-Akkus aus Oberösterreich treiben Modelle der neuen E-Automarke an.
Kreisel-Batterien für Vinfast-Autos
© oe24

Mega-Deal für Kreisel: Der oberösterreichische Batteriespezialist hat eine Kooperationsvereinbarung mit Vinfast unterzeichnet. Der erste Autohersteller aus Vietnam greift ab 2020 mit mehreren elektrisch betriebenen Pkw-Modellen (Limousine "LUX A" und SUV "LUX SA") sowie Elektrobussen an. Bei den Batterien setzt die neue Automarke auf das Know-How von Kreisel Electric.

>>>Nachlesen: 

Kooperationsvertrag

Laut dem Kooperationsvertrag werden die Oberösterreicher die Batteriepacks für die neuen Elektroautos und -busse entwickeln, hergestellt sollen sie im Vinfast-Werk in Vietnam werden. Für die Entwicklung und die Lizenzierung bekommt Kreisel Geld. Wie viel genau, wurde nicht verraten. Es dürfte sich jedoch um eine hohe Millionensumme handeln.  

Hier ist das Vinfast SUV LUX SA zu sehen.

Weshalb Kreisel?

Kreisel gehört derzeit zu den renommiertesten Unternehmen der E-Mobilität. Der neue Auftrag ist für das schnell expandierende Unternehmen extrem wichtig, da er die Liquidität absichert. Vinfast hat sich laut eigenen Angaben für die Oberösterreicher entschieden, weil deren Batterien hohe Qualität, geringes Gewicht, hohe Sicherheit und eine lange Lebensdauer aufweisen.

Die Batterien werden in der Kreisel-Fabrik in OÖ entwickelt.

Erste Autos starten 2020

„Wir glauben, dass Kreisel Electric zukunftsweisende Lösungen für die Elektroautos von Vinfast bereitstellt und dazu beiträgt, die Käufer durch Qualität und Sicherheit zu überzeugen“, bekräftigte Le Thi Thu Thuy - Vizepräsidentin von Vingroup und Vorsitzende von Vinfast. Die ersten Fahrzeuge der Vietnamesen mit Kreisel-Technologie sollen 2020 auf den Markt kommen.

>>>Nachlesen: 

>>>Nachlesen: