Neues Modell der Baureihe

Neues Modell der Baureihe

Neues Modell der Baureihe

Neues Modell der Baureihe

Neues Modell der Baureihe

1 / 5

Lotus greift mit dem Evora GT an

Kurz nachdem Lotos mit dem 2.000 PS starken Elektro-Hypercar Evija für Furore gesorgt hat, stellt der britische Sportwagenbauer eine weitere Neuheit vor. Dabei handelt es sich um ein neues Modell der Evora-Reihe. Die Sache hat jedoch einen Haken. Zunächst kommt der neue Evora GT (Modelljahr 2020) nur in Nordamerika auf den Markt. Dort löst er auch gleich die beiden bisherigen Modelle Evora Sport 410 und Evora 400 ab. Den Evora GT430 gab es in den USA und Kanada offiziell nicht.

lotus-evora-gt-2020-off1.jpg © Lotus

Antrieb

Lotus bietet den reinen 2- oder 2+2-Sitzer mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer Sechsgang-Automatik an. Der per Kompressor aufgeladene 3,5 Liter V6-Benziner leistet in beiden Versionen 422 PS. Beim Handschalter beträgt das maximale Drehmoment 430 Nm, bei der Automatikvariante 450 Nm. Bei der Beschleunigung und bei der Höchstgeschwindigkeit des Evora GT gibt es keine Unterschiede. Beide Modelle katapultieren sich in 3,8 Sekunden aus dem Stand auf 60 Meilen pro Stunde (96 km/h) und werden bis zu 303 km/h schnell. Das Gewicht des Hecktrieblers gibt der Hersteller mit 1.403 kg an.

lotus-evora-gt-2020-off2.jpg © Lotus

Design und Fahrdynamik

Außen stechen die zahlreichen Karbon-Anbauteile ins Auge. Diese sollen nicht nur das Gewicht um 32 kg drücken, sondern auch die Aerodynamik verbessern. Konkret verfügt der Evora GT über eine ultraleichte Frontschürze mit Spoilerlippe, Entlüftungskiemen in und hinter den vorderen Radläufen, Seitenschwellerverkleidungen sowie einen Heckdiffusor. Für den nötigen Grip sorgt eine Michelin Sport Cup 2-Mischbereifung im Format 245/35 ZR 19 vorn und 295/30 R 20 hinten. Darüber hinaus verspricht Lotus eine extrem direkte Lenkung, eine fest zupackende Bremsanlage (370 mm Scheiben vorn und 350 mm hinten) sowie ein in drei Stufen einstell- und komplett deaktivierbares ESP.

lotus-evora-gt-2020-off3.jpg © Lotus

Innenraum

Innen nehmen die Passagiere des Evora GT auf Sportsitzen mit schwarzem Alcantara inklusive Kontrastnähten Platz. Mit diesem Material ist auch der Rest des Cockpits bezogen. Echtes Leder gibt es gegen Aufpreis. Das Magnesium-Lenkrad ist ebenfalls mit griffigem Alcantara bezogen. Die Armaturentafel und die Rückseite der Rennsitzschalen sind mit Karbon verkleidet. Zur Serienausstattung zählt weiter ein 7-Zoll großes Infotainment-Navigationssystem mit Touchscreen und Rückfahrkamera.

lotus-evora-gt-2020-off.jpg © Lotus

Preis des Evora GT

In den USA ist der Evora GT ab sofort bestellbar. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten verlangt Lotus für den Sportwagen 96.950 Dollar (rund 87.000 Euro).

>>>Nachlesen:  Lotus-Comeback mit 2.000-PS-Geschoss

>>>Nachlesen:  Lotus greift mit dem Evora GT430 an

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten