Mazda erreicht die 50-Millionen-Marke

Produktionsjubiläum

Mazda erreicht die 50-Millionen-Marke

Mazda zählt weltweit und auch in Japan zwar eher zu den kleineren Autoherstellern, trotzdem hat das Unternehmen eine beeindruckende Laufbahn hingelegt. Und nun erfolgte ein weiterer Meilenstein: 86 Jahre und sieben Monate nach Produktion des ersten Fahrzeuges ist bei Mazda jetzt das fünfzigmillionste Auto vom Band gerollt. Beim Jubiläumsmodell handelte es sich um einen roten Mazda6 (siehe Fotos).

1931 ging es los

Der Weg von Mazda als Autohersteller des 1920 gegründeten Unternehmens begann 1931, als der erste dreirädrige Lastwagen in Hiroshima gebaut wurde. Im Jahr 1960 gelang dem Unternehmen mit der Produktion des R360 Coupe Micro-Mini der Einstieg in den Pkw-Markt.

50-millionster-Mazda-960-o1.jpg © Mazda Beim Jubiläumsmodell handelt es sich um einen roten Mazda6.

Flexible Produktionslinie

Mazda setzt beim Fahrzeugbau auf eine Produktionstechnik ("Monotsukuri"), die es ermöglicht, verschiedene Modelle auf einer Linie zu fertigen. Durch einen Spagat aus Produktvielfalt, Wettbewerbsfähigkeit und Volumeneffizienz gelingt den Japanern die wirtschaftliche Herstellung mehrerer Modelle auch in vergleichsweise geringeren Stückzahlen.

1,6 Mio. Autos im aktuellen Geschäftsjahr

Neben den beiden Produktionsstandorten in Japan, die im abgelaufenen Geschäftsjahr zusammen rund 970.000 Fahrzeuge gefertigt haben, unterhält Mazda größere Fahrzeugwerke in Rayong/Thailand (135.000 Einheiten/Jahr), Changchun und Nanjing/China (313.000 Einheiten/Jahr) und Salamanca/Mexiko (186.000 Einheiten/Jahr). Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden so global rund 1,6 Millionen Fahrzeuge hergestellt. Bis 2024 soll die Produktion auf 2 Millionen Fahrzeuge pro Jahr ausgebaut werden.

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten