Mazda verpasst dem CX-5 ein Update

Neue Technik & saubere Motoren

Mazda verpasst dem CX-5 ein Update

Obwohl der aktuelle CX-5 noch gar nicht lange auf dem Markt ist, bekommt das erfolgreiche Mazda-SUV bereits eine erste technische Auffrischung. Im 2018er Modelljahrgang sorgen SCR-Diesel-Katalysatoren für weniger Emissionen und neue Technik sorgt für einen besseren Überblick. Zusätzlich bietet das neue Sondermodell CX-5 Takumi Mehrausstattung zum Preisvorteil. Optisch bleibt hingegen alles beim Alten.

Mazda-CX-5_mj-2018_960-1.jpg © Mazda

360°-Kameras

Technisches Highlight des Updates ist der neue 360-Grad-Umgebungsmonitor. Hier überwachen vier Kameras das gesamte Umfeld des Fahrzeuges und übertragen die Umgebung auf das 7-Zoll-Farbdisplay. Das System ist vor allem als Ergänzung zur Einparkhilfe gedacht. So können Fahrer u.a. Entfernungen und Hindernisse besser erkennen. Da die Darstellung aus der Vogelperspektive die Rundumsicht auf das Fahrzeug und seine unmittelbare Umgebung ermöglicht, kann sie  auch im Gelände hilfreich sein. Die meisten CX-5-Fahrer dürften aber ohnehin nur auf befestigten Straßen unterwegs sein.

Mazda-CX-5_mj-2018_960-2.jpg © Mazda

Saubere Motoren

Angetrieben wird der neue Modelljahrgang des CX-5 von bewährter Skyactiv-Technik, die den Kunden zahlreiche Varianten zur Verfügung stellt: Allrad- oder Frontantrieb, entweder mit Benzin- oder Dieselmotor, mit Sechsgang-Schaltung oder Sechsgang-Automatik. Den 2,2-Liter-Diesel gibt es als CD150 oder CD184, also wahlweise mit 150 PS / 380 Nm oder mit 184 PS / 445 Nm. Als Benziner gibt es den CX-5 in der 2-Liter-Version G165 (165 PS und 213 Nm) oder mit 2,5 Litern Hubraum als G194 (194 PS und 258 Nm). In der 2,5-Liter-Version werkt eine Zylinderabschaltung, die in unserem Test gut funktionierte. Neu für alle Dieselmodelle sind die nun serienmäßigen SCR-Katalysatoren (AdBlue-Einspritzung). Prinzipiell entsprechen alle CX-5 - Diesel oder Benziner - der strengen Euro 6d-Temp Abgasnorm.

>>>Nachlesen:  Mazda CX-5 mit Top-Benziner im Test

Jetzt auch CX-5 als Takumi

Zum Verkaufsstart im Herbst 2018 gibt es mit dem CX-5 "Takumi" auch gleich ein Sondermodell mit zusätzlichen Extras. Damit ist nun auch das SUV in dieser beliebten Variante erhältlich. Neben der neuen 360°-Umgebungsmonitor verfügt der Takumi über zusätzliche Assistenz- und Sicherheitssysteme wie Spurhalte- und Fernlichtassistent, adaptives Kurvenlicht und Müdigkeitserkennung. Ein Head-up Display mit Verkehrszeichenerkennung, in Verbindung mit dem optionalen Navigationssystem, zeigt relevante Verkehrsinformationen und Navi-Hinweise im Sichtfeld des Fahrers an. Für Komfort sorgen u.a. die Sitz- und Lenkradheizung. Mazda verspricht einen ordentlichen Preisvorteil.

>>>Nachlesen:  "Sorglos"-Paket für Mazda6, CX-3 und CX-5

Preise

Die Preise für den neuen Modelljahrgang hat Mazda ebenfalls bereits verraten. Das Einstiegsmodell kostet 25.990 Euro. Wer sich für das neue Sondermodell CX-5 Takumi entscheidet, muss mindesten 33.290 Euro in die Hand nehmen.

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten (CX-5 G194)

  • Motor: 2,5-Liter-Vierzylinderbenziner
  • Leistung: 194 PS und 258 Nm
  • Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h  in 9,2 Sekunden; Vmax: 195 km/h
  • Antrieb: Allrad, 6-Gang-Wandlerautomatik
  • Gewicht: 1.610 kg
  • Verbrauch: Norm: 7,1 l/100 km
  • Abmessungen: 4,55/1,84/1,68 m (L/B/H)
  • Kofferraumvolumen: 506 bis 1.620 Liter
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten