Sportliches Original-Zubehör

Sportliches Original-Zubehör

Sportliches Original-Zubehör

Sportliches Original-Zubehör

1 / 4

Mercedes schärft die neue A-Klasse nach

Im Mai beginnt die Markteinführung der neuen A‑Klasse. Wie berichtet, kann die völlig neu entwickelte Generation in Österreich bereits bestellt werden. Wer den ohnehin bereits sportlichen Auftritt noch schärfen möchte, bekommt von Mercedes nun ein passendes Angebot. Ab sofort findet man im Original-Zubehör zahlreiche Anbauteile und Leichtmetallräder. Somit können sich die Kunden ihre A-Klasse stärker an den individuellen Geschmack anpassen.

mercedes-a-2018-zubeh-960-1.jpg © Daimler AG Der auffällige Heckflügel ist in Wagenfarbe lackiert.

Anbauteile

Konkret umfasst das verfügbare Mercedes Angebot an Anbauteilen Carbon-Style-Elemente wie Außenspiegel-Cover, B-Säulen-Cover, Frontschürzenspoilerlippe, Seitenschwellerverkleidung sowie Dachspoiler. Ein in Wagenfarbe lackierter Heckflügel rundet das „Sport Equipment“ ab. Vorteil beim Original-Zubehör: Eine Eintragung der Anbauteile in die Fahrzeugpapiere ist nicht erforderlich.

mercedes-a-2018-zubeh-960.jpg © Daimler AG Die Anbauteile setzen auf Carbon-Look; bis zu 19 Zoll große Felgen.

Felgen

Neben den verschiedenen Anbauteilen, kann die A-Klasse auch mit lackierten Leichtmetallrädern aus dem Original-Zubehör Programm individualisiert werden. Zur Wahl stehen unterschiedliche Rad-Designs in schwarz und silber beginnend bei 16 Zoll bis hin zu einer Größe von 19 Zoll. Alle Komponenten sind bei den Mercedes-Händlern bestell- bzw. verfügbar.

>>>Nachlesen: Alle Österreich-Infos von der neuen A-Klasse (2018)

Produktionsstart

Neben dem neu verfügbarem Zubehör hat Mercedes am Donnerstag auch noch Informationen zum gerade erfolgten Produktionsstart der A-Klasse veröffentlicht. Demnach ist der Anlauf des Kompaktklassemodells im Mercedes-Werk Rastatt die Initialzündung für die Produktion der neuen Generation in fünf Werken auf drei Kontinenten.

Wie in einem 60 sekündigen Video zu sehen ist, fuhr zum Serienanlauf Markus Schäfer, Mitglied des Mercedes-Bereichsvorstands "Produktion und Supply Chain", das erste Fahrzeug in Rastatt vom Band und nahm dabei symbolisch bereits den nächsten Anlauf ins Visier. Mit dem Infotainment-System MBUX und der What3Words Adresse steuerte er das Werk Kecskemét in Ungarn an: Die Adresse „empires.astronaut.handshake“ führt zum Ende der Produktionslinie, wo in wenigen Wochen bereits die erste A-Klasse „ Made im Mercedes-Benz Werk Kecskemét“ vom Band laufen wird.

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Das ist die völlig neue A-Klasse (2018)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten