Neuauflage des Lancia Delta kommt

Comeback im Original-Look

Neuauflage des Lancia Delta kommt

Mit seinen beeindruckenden Rallye-Erfolgen mauserte sich der Lancia Delta zu einer automobilen Legende. In den 1980er- und 1990er-Jahren war er einer der heißesten Kompaktsportler, die es zu kaufen gab. In der höchsten Ausbaustufe brachte es der Italo-Allradler auf 215 PS. Nun feiert das Auto ein Comeback.

Fiat-Konzern nicht an Bord

Dahinter steckt aber nicht der FCA-Konzern, sondern die italienische Firma Automobili Amos. Diese hat nun den Lancia Delta Futurista vorgestellt. Optisch mischt das Fahrzeug Elemente von mehreren Delta-Generation. So gibt es u.a. Gemeinsamkeiten mit dem Delta HF Integrale Evo II und dem Delta S4 Stradale. Als Basis kommt der 200 PS starke Delta Integrale 16V zum Einsatz. Dieser wurde jedoch ordentlich aufgerüstet.

lancia-delta-futurista-9601.jpg © Automobili Amos

Stark und leicht

So steigt die Motorleistung des 2,0 Liter Vierzylinderbenziners dank einer neuen Ansaugbrücke, einer adaptierten Auspuffanlage, einer neuen Wasser- und Ölkühlung, einem neuen Turbolader und einem neuen Steuergerät (von Magnetti Marelli) auf satte 330 PS. Diese dürften mit dem nur 1.250 kg schweren Lancia Delta Futurista leichtes Spiel haben. Fahrleistungen wurden aber noch nicht verraten. Automobili Amos setzt auf handgefertigte Aluseitenteile und Anbauteile aus Carbon. Das Getriebe und die Differenziale stammen zwar aus dem Original, wurden aber an die höhere Leistung angepasst. Völlig neu sind die Brembo-Sportbremsanlage und das Bilstein-Fahrwerk mit aktiven Dämpfern. Im Cockpit herrscht weiterhin 80er-Jahre-Charme. Hier profitieren die Kunden lediglich von neuen Recaro-Sportsitzen, die mit braunem Leder bezogen sind. Auch das kleine Sportlenkrad ist mit braunem Alcantara überzogen.

lancia-delta-futurista-960-.jpg © Automobili Amos

Teures Vergnügen mit Zusatzaufgabe

Die schlechte Nachricht kommt zum Schluss. Vom Lancia Delta Futurista sollen nur 20 Stück gebaut werden. Für den Umbau verlangt Automobili Amos 300.000 Euro. Da müssen die Kunden aber noch selbst einen Delta Integrale 16V auftreiben oder mitbringen.

>>>Nachlesen:  Der Lancia Stratos kommt als Neuauflage

>>>Nachlesen:  Porsche baut Kult-911er aus Originalteilen

>>>Nachlesen:  Jaguar legt legendären D-Type neu auf

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten