Als Coupé und Spyder

Als Coupé und Spyder

Als Coupé und Spyder

Als Coupé und Spyder

Als Coupé und Spyder

Als Coupé und Spyder

1 / 6

Audi bringt "neuen" R8 mit Heckantrieb

Bei Audi wird aus Sonderserie ein Normalprogramm: Der R8 V10 mit Heckantrieb (RWD), von dem es beim Vor-Facelift-Modell nur eine limitierte Edition gab, avanciert zu einem festen Modell. Das Exterieurdesign bekommt die gleichen Neuerungen wie die überarbeiteten R8 V10 quattro-Modelle. Als Motor kommt die schwächere Ausbaustufe zum Einsatz. Kunden können sich zwischen Coupé und Spyder entscheiden.

Audi_R8_V10_RWD_2020-o3.jpg © Audi

Performance

Das Herz des R8 V10 RWD pocht hinter der Passagierzelle: Der freisaugende V10 ist für sein blitzschnelles Ansprechen und seine immense Drehfreude bekannt. Bei den Heckantriebsvarianten leistet der 5.2 FSI 540 PS und stellt ein Drehmomentmaximum von 540 Nm bereit. Die Kraft wird über eine Siebengang S tronic und ein mechanisches Sperrdifferenzial auf die Hinterräder übertragen. So gerüstet, katapultiert sich das Coupé in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h, bei 320 km/h endet der Vortrieb. Beim Spyder lauten diese Werte 3,8 Sekunden und 318 km/h. Den Normverbrauch des R8 V10 RWD gibt Audi mit 12,9 (Coupé) bzw. 13,1 Liter (Spyder) auf 100 Kilometer an.

Audi_R8_V10_RWD_2020-o5.jpg © Audi

Spaßmacher

Der Heckantrieb hebt den R8 noch einmal auf ein ganz anderes Fahrspaßlevel – zumindest dann, wenn ein Könner hinterm Lenkrad sitzt. Für nicht ganz so gut geübte Fahrer gibt es aber ebenfalls eine Art „Gute-Laune“-Modus: Wenn in der Elektronischen Stabilisierungskontrolle ESC der Sportmodus aktiviert ist, erlauben das Fahrwerkssetup und die Regelsysteme auch kontrollierte Drifts. Die Servolenkung vermittelt in jedem Modi einen direkten Konkakt zur Fahrbahn. Serienmäßig rollt der R8 V10 RWD auf schwarzen 19 Zoll-Schmiederädern und Reifen in den Formaten 245/35 vorn und 295/35 hinten. 20 Zoll-Räder sind ebenso erhältlich wie Sportreifen.

Audi_R8_V10_RWD_2020-o1.jpg © Audi

Design-Neuheiten

Die neuen Designfeatures kennen wir bereits von den überarbeiteten Allradmodellen, die seit Anfang des Jahres erhältlich sind. Der Singleframe ist breiter und flacher geworden, Schlitze unter der Fronthaube sind eine Reminiszenz an den Sport quattro. Die Lufteinlässe, der Frontsplitter und vor allem das Luftauslassgitter am Heck haben an Breite zugelegt. Der Diffusor, von zwei ovalen Abgas-Endrohren flankiert, ist weiter nach oben gezogen. Im Motorraum liegt der Luftfilter unter einer neuen Abdeckung, die wahlweise aus Kunststoff oder aus Carbon besteht.

Audi_R8_V10_RWD_2020-o.jpg © Audi

Besonderheiten

Wenn man den R8 V10 RWD etwas genauer unter die Lupe nimmt, findet man auch Unterschiede zu den quattro-Modellen. So trägt hier das obere Sideblade glänzendes Mythosschwarz, das untere die Wagenfarbe. Das Frontblade, die Seitenschwellereinsätze und der Diffusor sind serienmäßig schwarz glänzend lackiert. Alternativ gibt es das Optikpaket Carbon sowie für den Sypder ein erweitertes Optikpaket in schwarz. Als neue Außenfarbe ergänzt Kemoragrau den Lackfächer.

Audi_R8_V10_RWD_2020-o4.jpg © Audi

Innenraum

Im Innenraum weist wiederum nur ein Element auf den Heckantrieb hin: Vor dem Beifahrer glänzt eine Plakette mit dem Schriftzug "RWD". Der Rest ist aus den anderen R8-Modellen bekannt. Fahrer und Beifahrer nehmen auf Sportsitzen Platz, die mit Leder und Alcantara bezogen sind. Hinter dem unten abgeflachten Multifunktionslenkrad inklusive integriertem Startknopf sitzt das virtuelle Kombiinstrument. Einen zweiten Monitor gibt es nicht. Auf der Mittelkonsole finden sich u.a. der Automatikwählhebel, der bewährte MMI-Dreh/Drückknopf inklusive Handschrifterkennung und – beim Spyder – die Knöpfe für das elektrische Stoffverdeck. Auf Wunsch sind diverse Elemente wie die Umrahmung der Luftdüsen in Wagenfarbe lackiert. Insgesamt wirkt das Cockpit modern, sportlich und luxuriös zugleich.

Noch mehr Infos über Audi finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit

Der R8 V10 RWD entsteht – großteils per Handarbeit – in der Manufaktur „Böllinger Höfe“ am Audi-Standort Neckarsulm. Der heckgetriebene Sportwagen startet Anfang 2020 auf die europäischen Märkte. Preise stehen noch nicht fest. Sie dürften aber etwas unter dem 540 PS starken Allradmodell liegen, bei dem es ab 226.890 Euro (Coupé) losgeht.

>>>Nachlesen:  Audi bringt neue R8 Sonderedition

>>>Nachlesen:  Audi verpasst dem R8 ein Facelift

>>>Nachlesen:  Audi bringt den R8 V10 mit Heckantrieb

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten