Neuer Elektro-Ford setzt auf Mustang-Optik

Der "Mach E" kommt

Neuer Elektro-Ford setzt auf Mustang-Optik

Ford hat schon im Vorjahr angekündigt, bis zum Jahr 2022 über elf Milliarden Dollar in die Entwicklung batteriebetriebener und Hybrid-Fahrzeuge investieren zu wollen. Nun gibt es offizielle Informationen zum ersten Elektroauto, das im Rahmen dieser E-Offensive in den Handel kommt. Neben einem Teaser-Bild wurden auch Angaben zur Reichweite gemacht. Zudem ist der mögliche Name durchgesickert.

ford-elektro-mach-e-960-in1.jpg © Ford Motor Company Rückleuchten mit drei Balken wie beim Mustang (kleines Bild).

Cooles Design, ordentliche Reichweite

Wie das offizielle Teaser-Bild zeigt, ist das Heckdesign des batterie-elektrischen Fahrzeugs vom Mustang inspiriert. So sind die Rückleuchten – wie beim legendären Musclecar - in drei Balken ausgeführt. Passend dazu spricht Ford von einem Performance-Auto. Der Stromer dürfte also jede Menge Leistung bieten. Und auch die Reichweite soll nicht zu kurz kommen. Sie wird laut den Entwicklern voraussichtlich rund 480 Kilometer (300 Meilen) betragen. Damit würde das Auto in etwa auf dem Niveau des Tesla Model 3 liegen.

>>>Nachlesen:  Ford Mustang Bullit ab sofort in Österreich

"Mach E"?

Weitere offizielle Informationen hat Ford (noch) nicht verraten. Das Elektroauto soll aber unter dem Codenamen „XC430“ entwickelt werden und auf einer adaptierten Plattform des neuen Focus basieren. Möglicherweise kommt es mit dem Namen „Mach E“ in den Handel. Diese Bezeichnung hat sich der Autobauer bereits schützen lassen. Bei der Karosserieform dürfte sich Ford für einen Crossover- bzw. SUV-Coupé-Look entscheiden.

>>>Nachlesen:  Neuer Ford Focus 1,5 EcoBlue im Test

Starttermin

Allzu lange wird es aber ohnehin nicht mehr dauern, bis wir mehr über den neuen Elektro-Ford erfahren. Denn die Markteinführung ist für das Jahr 2020 vorgesehen. Die Präsentation dürfte also bereits 2019 über die Bühne gehen.

Noch mehr Infosüber Ford finden Sie in unserem Marken-Channel

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten