27. Mai 2016 07:40
Opel-Kombi mit Top-Motor
Astra Sports Tourer 1,6 Turbo im Test
Das potente Triebwerk zaubert dem Fahrer ein Lächeln ins Gesicht.
Astra Sports Tourer 1,6 Turbo im Test
© oe24

Nachdem wir den neuen Opel Astra Sports Tourer mit dem 160 PS starken Top-Diesel bereits ausgiebig testen konnten, stand uns nun sein Benziner-Pendant zur Verfügung. Bei den Ottomotoren fungiert ein 200 PS starker 1,6-Liter-Turbo als Top-Triebwerk in der umfangreichen Motorenpalette. Da im ersten großen Test der neuen Generation des Kompaktkombis bereits alle relevanten Themen wie Platzangebot, Komfort, Ausstattung und Design abgehandelt wurden, konnten wir uns dieses Mal vor allem auf die Motor-Charakteristik konzentrieren.

>>>Nachlesen: Neuer Astra Sports Tourer im großen Test

Spaßbringer
Dabei zeigte sich, dass der Sports Tourer aufgrund seiner satten Drehmomentleistung von 280 Nm auch bei voller Zuladung mühelos davonzieht. Unter optimalen Bedingungen erreicht der auf 1.350 Kilo abgespeckte Rüsselsheimer 100 km/h in 7,7 Sekunden. Da zaubert es dem Fahrer schnell ein Lächeln ins Gesicht. Schluss ist erst bei 235 km/h. Bis 190 km/h geht die Beschleunigung äußerst zügig vonstatten. Erst danach wird es etwas zäh. Das manuelle Sechsgang-Getriebe ist ideal gestuft und exakt geführt. Lediglich die Schaltwege könnten etwas kürzer sein. Das Triebwerk dreht mühelos bis in den roten Bereich und entwickelt oben hinaus einen durchaus sportlichen Klang. Bei niedrigen Touren ist vom Motor hingegen fast nichts zu hören. Unter 1.500 Umdrehungen gibt es zwar ein kleines Turboloch, doch dieses ist im Fahrbetrieb kaum zu bemerken. Mit der im Testwagen enthaltenen Innovation-Ausstattung macht auch die Kurvenhetz richtig Spaß, denn  die breiten Reifen sorgen für viel Grip. Das straff abgestimmte Fahrwerk kommt auch mit schlechten Straßen überraschend gut zurecht. Und das, obwohl es keine Verstellmöglichkeit bietet. Hier haben die Opelaner einen richtig guten Kompromiss hinbekommen. Wer die 200 PS nicht ständig voll abruft, kommt in der Praxis mit einem Verbrauch von rund sieben Litern pro 100 Kilometer aus. Für einen 4,70 Meter langen Wagen mit einer solchen Performance ist das ein mehr als vertretbarer Wert.

Fazit
Der neue Astra Sports Tourer überzeugt auch mit dem starken Benziner auf ganzer Linie. In der Verkaufsstatistik wird zwar vor allem der kleine, sparsame 1,6l-Diesel mit 110 PS dominieren, doch wenn der Fahrspaß in einem praktischen Auto nicht fehlen sollte, dann ist der 200 PS starke Benziner durchaus zu empfehlen. Preislich schlägt er in der höchsten Ausstattungslinie „Innovation“  mit mindestens 29.910 Euro zu Buche. Aufgrund der Performance und der umfangreichen Serienausstattung (Online-Assistent OnStar, 2-Zonen-Klimaautomatik, kamerabasiertes Sicherheitssystem, Multimediasystem mit Touchscreen, etc.) ist das aber absolut angemessen. Zudem gibt es aktuell einen Aktionsbonus, dank dem der Preis auf 27.627 Euro sinkt.

Noch mehr Infos über Opel finden  Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten
Motor: 1,6-Liter 4-Zylinder-Turbobenziner
Leistung: 200 PS; Drehmoment: 280 Nm
Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h in 7,7 Sek.; Spitze: 235 km/h
Normverbrauch: 6,2 Liter/100 Kilometer
Abmessungen: 4,70/1,87/1,51 m (L/B/H)
Kofferraum: 540 bis 1.630 Liter

>>>Nachlesen: Opel Astra 1.6 CDTI Dynamic im Test

>>>Nachlesen: Neuer Opel Astra ist ein Bestseller