Neuer Mokka X & Corsa kommen als E-Autos

Erschwingliche Opel-Stromer

Neuer Mokka X & Corsa kommen als E-Autos

Opel will im Jubiläumsjahr 2019 mit Elektroautos die Geschäfte anschieben. So solle der 1982 an den Start gegangene Corsa ab dem kommenden Jahr auch als E-Variante bestellt werden können. Der Marktstart soll 2020 erfolgen, teilte die derzeit im Sanierungsmodus fahrende PSA-Tochter am Donnerstag mit. Firmen-Chef Michael Lohscheller verspricht sich davon, mit einem erschwinglichen Preis die breite Masse zu erreichen. "Mit dem neuen Corsa machen wir E-Mobilität für einen breiten Kundenkreis erschwinglich. Das wird ein echtes Volks-Elektroauto."

>>>Nachlesen:  Jetzt startet der neue Opel Corsa GSi

Corsa erstmals auf PSA-Plattform

Zum Abschied der aktuellen Corsa-Generation, die 2019 ausläuft, hat Opel vor kurzem noch eine sportliche GSI-Version in den Handel gebracht. Der Nachfolger wird auf einer PSA-Plattform stehen, die auch der neue Peugeot 208 und der Citroen C3 nutzen werden. Dass der neue Corsa auch als Elektroauto kommt, haben die Franzosen bereits kurz nach der Opel-Übernahme im September 2017 angekündigt. Seither gab es keine neuen Informationen. Mit dem nun in Aussicht gestellten günstigen Preis, will Opel die Vorfreude auf den nächsten Corsa wecken. Weitere Details über die Technik oder das Design wurden jedoch nicht verraten. Gut möglich, dass der Kleinwagen das erste Auto der Marke wird, das sich optisch am Design der Studie "GT X Experimental" (Foto oben) orientiert. Diese gibt ja die Optik für alle kommenden Opel-Modelle vor.

>>>Nachlesen:  So sehen Opel-Modelle in Zukunft aus

Auch Mokka X wird elektrisch

Der elektrische Corsa ist jedoch nur der Anfang einer Elektrifizierungs-Offensive. 2020 will Opel dann mit dem neuen Vivaro auch einen Transporter als eine rein batterie-elektrische Variante einführen. Im gleichen Jahr werde zudem der Mokka X als E-Auto zu haben sein. Dieser dürfte die Technik des brandneuen DS 3 Crossback nutzen, der bereits im Frühjahr 2019 in den Handel kommt (E-Version startet im Herbst 2019). Im Opel-Werk Eisenach soll 2019 eine Plug-in-Hybrid-Version des Grandland X vom Band laufen. Das Kompakt-SUV teilt sich bereits die Plattform mit Peugeot 3008, DS 7 Crossback und Citroen C5. Dank dem bereits vorgestellten, 300 PS starken Antriebsstrangs bekommt der Grandland X endlich auch Allradantrieb. Die Hinterachse wird dabei nämlich vom Elektromotor angetrieben. Bis 2024 will Opel für seine gesamte Modellpalette Elektroversionen anbieten können.

>>>Nachlesen:  Opel legt beim Grandland X nach

Lohscheller optimistisch

Opel sieht sich mit seiner Elektrostrategie auf dem richtigen Kurs, die Umweltvorgaben der Europäischen Union einzuhalten. "Wir werden die CO2-Hürde schaffen", sagte Lohscheller. Der Firmenchef zeigte sich optimistisch, nach der Übernahme durch den französischen PSA-Konzern die Sanierungsziele des Programmes "Pace" zu schaffen. "'Pace' ist der erste Plan bei Opel, der wirklich greift." Man habe in den vergangenen Monaten den Marktanteil gesteigert und pro Fahrzeug 1.400 Euro mehr erlöst. Opel hatte davon profitiert, dass alle aktuellen Modelle rechtzeitig nach der neuen WLTP-Norm zertifiziert waren. Nach dem ersten Halbjahresgewinn seit 1999 sollen die kompletten Zahlen am 26. Februar 2019 im Rahmen der PSA-Bilanz berichtet werden.

Mehr Infos zu den aktuellen Opel-Modellen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Harter Sanierungsplan

PSA hatte Opel erst vor einem Jahr übernommen und mit dem Betriebsrat in den vergangenen Monaten einen harten Sanierungsplan ausgehandelt. Dieser sieht den Abbau von 3.700 der insgesamt mehr als 18.000 Stellen und Investitionen in neue Modelle vor. Einige aktuelle Modelle (Karl, Adam und Cascada) werden hingegen eingestellt bzw. bekommen keinen Nachfolger mehr. Unter dem vorigen Eigentümer General Motors hatte Opel zuletzt vor fast zwei Jahrzehnten auf Jahresbasis einen Gewinn ausgewiesen.

>>>Nachlesen:  Opel stampft Adam, Karl und Casdada ein

>>>Nachlesen:  Nächster Corsa (2019) kommt als Elektroauto

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten