Neuer Koleos kommt auch als Initiale Paris

Renault-SUV

Neuer Koleos kommt auch als Initiale Paris

Französisches Marken-Flaggschiff setzt auf luxuriöse Top-Ausstattung.

Renault nutzt das Heimspiel auf dem Pariser Autosalon 2016 (bis 16. Oktober) voll aus. Die Franzosen zeigen neben dem überarbeiteten ZOE und der atemberaubenden Studie Trezor auch die Top-Version ihres neuen SUV-Flaggschiffs. Konkret feiert der neue Koleos Initiale Paris seine Weltpremiere. Wie berichtet, hat der 4,67 Meter lange Crossover mit seinem Vorgänger nichts mehr gemeinsam. Der neue Koleos basiert auf dem Nissan X-Trail und mischt gekonnt Stilelemente von aktuellen Renault-Modellen wie Kadjar, Talisman, Scénic und Espace.

© Renault
Wie beim neuen Mégane deuten dir Rückleuchten auf das Logo.

Komplettausstattung

Die nun vorgestellte Highend-Version Koleos Initiale Paris kommt – wie die Standardmodelle - im Frühjahr 2017 auf den Markt. Außen ist das Top-Modell an speziellen Lackierungen und exklusiven 19-Zoll-Leichtmetallrädern erkennbar. Im Innenraum geht es so richtig luxuriös zu. Im Initiale Paris zählen Polster und Verkleidungen in grauem Nappa-Leder sowie ein besonders hochwertiges Lederlenkrad genauso zur Serienausstattung wie beheizbare, elektrisch einstellbare 6-Wege-Sitze für Fahrer und Beifahrer und eine Sitzheizung für die Fondplätze. Das ebenfalls serienmäßige Renault R-LINK 2 wird über den 8,7-Zoll Touchscreen, das Multifunktionslenkrad oder via Spracheingabe bedient,  ist individuell konfigurierbar und hat ein Navigationssystem mit 3-D-Darstellung von Gebäuden integriert. Weitere Highlights markieren das Bose-Soundsystem mit 12 Lautsprechern und der Park-Assistent, der das große SUV nahezu autonom ein- und ausparkt. Hinzu kommen zahlreiche Fahrerassistenzsysteme, die auf Radar-, Kamera- und Ultraschalltechnik basieren. Hierzu zählen Sicherheitsabstand-Warner, Notbremsassistent, Müdigkeitserkennung, Toter-Winkel-Warner, Spurhalte-Warner, Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner, Fernlichtassistent und der adaptive Tempopilot.

© Koleos
Ein großer Touchsreen und das Navisystem sind beim Koleos II Serie.

Allgemeine Infos

Da wir den neuen Koleos bereits ausführlich vorgestellt haben, hier nur noch einmal die wichtigsten Informationen im Überblick: Mit seinem typischen Markengesicht inklusive Chromleisten, die von den Scheinwerfern ausgehen und sich über die gesamte Länge der Kotflügel ziehen, ist das SUV sofort als Renault zu erkennen. Die Hauptscheinwerfer sind je nach Ausstattung in Voll-LED-Technik verfügbar. Hinzu kommen typische SUV-Merkmale wie die Schutzbeplankung der Türen, große Räder und die Dachreling aus Aluminium. Darüber hinaus soll sich der neue Koleos durch den variablen All Mode 4x4 I-Allradantrieb (von Nissan) und ein großzügig bemessenes Platzangebot für bis zu fünf Passagiere auszeichnen. Im Gegensatz zum X-Trail gibt es beim Franzosen aber nicht die Möglichkeit, eine dritte Sitzreihe mit zwei ausklappbaren Einzelsitzen zu bestellen. Dafür fasst der Gepäckraum zwischen 624 und 1.960 Liter.

© Renault
Die Front wird vom riesigen Rhombus und dem C-förmigen Tagfahrlicht dominiert.

Verfügbarkeit

Renault bringt den neuen Koleos im Frühjahr 2017 in den Handel. Die Motorenpalette umfasst zwei Diesel-Aggregate mit einem Leistungsspektrum zwischen 130 und 172 PS. Allradantrieb ist nicht bei allen Versionen serienmäßig mit an Bord. Die Preise sind noch nicht bekannt. Zu den Konkurrenten zählen u.a. der Skoda Kodiaq und der Peugeot 5008 SUV , die ebenfalls Anfang 2017 in Österreich starten.

Mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Renault-Modellen >>>

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .