Das kostet der neue Skoda Superb

Marken-Flaggschiff

Das kostet der neue Skoda Superb

Neue Generation dürfte den etablierten Konkurrenten ordentlich einheizen.

Seit der Weltpremiere und dem im Anschluss erfolgten Produktionsstart des Superb steht nicht nur für Skoda-Fans fest, dass es sich bei dem Fahrzeug um das bisher beste Modell der erfolgreichen VW-Tochter handelt. Da die wichtigsten Informationen (Abmessungen, Motoren, Technik, etc.) schon länger bekannt sind, warteten potenzielle Interessenten nur noch auf die Beantwortung von zwei Fragen: Wann kommt der neue Superb in den heimischen Handel und wie viel wird er kosten? Nun hat Skoda auch diese beiden letzten Geheimnisse gelüftet.

Diashow: Fotos vom neuen Skoda Superb (2015)

1/6
Skoda Superb (2015)
Skoda Superb (2015)

Das klare Design wirkt elegant und zeitlos zugleich. Der große Grill wird von zwei kantig gezeichneten Scheinwerfern eingerahmt, die es auf Wunsch auch mit Voll-LED-Technik gibt.

2/6
Skoda Superb (2015)
Skoda Superb (2015)

Hinten setzen der Kofferraumdeckel mit integrierter Abrisskante und die zweigeteilten LED-Rückleuchten Akzente.

3/6
Skoda Superb (2015)
Skoda Superb (2015)

In der Seitenansicht fallen die ausgewogenen Proportionen auf. Der längere Radstand und die kürzeren Überhänge sorgen...

4/6
Skoda Superb (2015)
Skoda Superb (2015)

...im Zusammenspiel mit der markanten Lichtkante, die sich vom vorderen Kotflügel bis zur Rückleuchte erstreckt, für eine gelungene Silhouette.

5/6
Skoda Superb (2015)
Skoda Superb (2015)

Im Cockpit können sich die Materialien und Verarbeitungsqualität ebenfalls sehen lassen.

6/6
Skoda Superb (2015)
Skoda Superb (2015)

Neben dem großen Touchscreen in der Mittelkonsole gibt es zwischen den beiden klassischen Rundinstrumenten einen weiteren Monitor, der dem Fahrer alle relevanten Informationen anzeigt.

Starttermin und Preise
In Österreich startet die neue Superb Limousine (der Kombi feiert im September auf der IAA seine Weltpremiere) am 26. Juni 2015. Ab diesen Zeitpunkt dürften die auserwählten Konkurrenten wie Opel Insignia, Mazda 6, Ford Mondeo, Hyundai i40 und Peugeot 508 ordentlich ins Schwitzen kommen. Aber auch Konzernmodelle wie der Superb-Technikspender VW Passat oder der Audi A4 dürften den Start des Flaggschiffs der Tschechen zu spüren bekommen. Denn trotz der hervorragenden Technik, dem gelungenen Design und der guten Ausstattung schießt Skoda bei den Preisen nicht über das Ziel hinaus. So werden für das alles andere als karge Einstiegsmodell relativ günstige 26.680 Euro (siehe Tabelle) fällig:

Alle Preise im Überblick

© Skoda

Ausstattungsversionen und Antriebe
Bei allen Modellen mit dabei sind u.a. der größte Kofferraum seiner Klasse (625 bis 1.760 Liter) sowie die meiste Kniefreiheit im Fond (157mm). Ebenfalls neu ist die Fülle an Assistenzsystemen sowie Komfortausstattungen die erstmals für den neuen Superb erhältlich sind (3-Zonen-Klimaanlage, Fahrwerksregelung "Dynamic-Chassis-Control", Toter-Winkel-Warner, Rear-Traffic-Alert, Smartphone-Integration, Echtzeit-Navigation, etc.). Skoda rechnet damit, dass sich von den drei angebotenen Ausstattungslinien (Active, Ambition und Style) die höchste eindeutig am besten verkaufen wird. Konkret sollen sich 69 Prozent der Kunden für die Style-Version entscheiden (Active: 1 Prozent,  Ambition: 30 Prozent). Im Laufe des Jahres wird dann noch die absolute Top-Version Laurin & Klement nachgereicht.

>>>Nachlesen: Alle Infos vom neuen Skoda Superb

Bei den zum Start verfügbaren Motoren sieht Skoda die Anteile wie folgt verteilt:

Benzin: 

  • 1.4 TSI mit 125 PS:  1 %
  • 1.4 TSI mit 150 PS:  1 %
  • 2.0 TSI mit 280 PS:  2 %

Diesel: 

  • 1.6 TDI mit 120 PS:  10 %
  • 2.0 TDI mit 150 PS:  56 %
  • 2.0 TDI mit 190 PS:  30 %

 

>>>Nachlesen: Startschuss für neuen Skoda Superb

Zudem erwarten die Tschechen, dass sich 60 Prozent der Käufer für ein Doppelkupplungsgetriebe (DSG) entscheiden. Der erwartete Allradantrieb liegt bei 35 Prozent. Den richtigen Verkaufsschub dürfte aber erst der Superb Combi im Herbst auslösen. Denn dessen Anteil soll wie beim Vorgänger bei etwa 80 Prozent liegen.

Noch mehr Infos über Skoda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Skoda-Modellen >>>

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .