Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon

News bei Giulietta, Mito und 159

Alfa Romeo auf dem Pariser Salon

Neue Motoren und ein Doppelkupplungsgetriebe sollen Giulietta und Mito neuen Schwung verleihen. Beim 159 kommt ein völlig neuer, 136 PS starker Diesel unter die überarbeitete Haube.

Anlässlich des 100 jährigen Jubiläums der Marke Alfa Romeo haben Fans der Marke vielleicht auf ein Neuheiten-Feuerwerk auf dem Autosalon in Paris gehofft. Doch mit neuen Modellen halten sich die Italiener zurück. Schließlich ist die Giulietta erst seit Kurzem auf dem Markt und der Mito verkauft sich immer noch hervorragend. Und deshalb beschränkt sich Alfa hauptsächlich auf die Vergrößerung des Modellangebots seiner beiden Aushängeschilder. Zusätzlich wird auch noch das Modelljahr 2011 des 159 präsentiert.

Diashow:

1/5
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
2/5
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
3/5
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
4/5
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
5/5
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon
Bilder: Alfa Romeo

Giulietta
Der neueste Alfa - die Gulietta, der gemäß Euro NCAP-Test sicherste Kompakte der Welt, steht mit zwei Weltpremieren im Mittelpunkt des Standes: dem brandneuen Dieselmotor 2.0 JTDM mit 140 PS, der die Lücke zwischen dem 120 und 170 PS Modellen schließt, sowie dem neuen Doppelkupplungsgetriebe Alfa TCT, welches für den 1.4 TB MultiAir mit 170 PS erhältlich ist.

Der neue Turbodiesel mit 140 PS ergänzt das bestehende, fünf Aggregate umfassende Motorenangebot und zeichnet sich durch niedrige Schadstoffemissionen (nur 119 g/km) und niedrigen Verbrauch (4,5 Liter/100 km bei kombiniertem Fahrbetrieb) aus. Zusätzlich soll das bullige Drehmoment (bei Dynamic 350 Nm bei nur 1.750 U/min) für souveränem Durchzug sorgen.

Bei der zweiten Neuheit handelt es sich um das erste Doppelkupplungs-Getriebe der Marke, das durch gesteigerte  Effizienz den Verbrauch senken soll. Das Alfa TCT-Getriebe wird zunächst in Kombination mit einem Benzinmotor (1.4 TB MultiAir mit 125 kW / 170 PS, am Stand zu sehen) angeboten, in Kürze aber auch für den 170 PS starken Dieselmotor verfügbar sein. Das  TCT-Getriebe verfügt wie sein manuelles Pendant serienmäßig über das Start&Stopp-System. So soll der 170 PS-Benziner nur 121g CO2/km emittieren.


Mito
Ebenfalls in Paris vertreten: der MiTo. Er ist in Paris auf dem Stand von Alfa Romeo zweimal vertreten. Das erste Fahrzeug ist mit dem 1.4 TB MultiAir 135 PS ausgestattet, verfügt über das neue Doppelkupplungsgetriebe mit trockener Doppelkupplung und ist mit dem Start&Stopp-System ausgestattet. Damit sprintet der Kleine in 8,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und soll in der Stadt im Schnitt 7,1 Liter auf 100 km brauchen (Schaltgetriebe: 7,4 Liter/100 km, 129 g/km und 8,4 Sekunden).

Der zweite am Stand vertretene MiTo ist mit einem 1.3 MultiJet-Diesel mit 95 PS in der ECO-Version ausgestattet. Verglichen mit der gleichen Motorisierung ohne ECO-Auslegung, unterscheidet sich der ECO durch einer spezielle Motorabstimmung und eine geänderte Getriebeübersetzung. Dadurch soll der Verbrauch von 4,3 auf 4,0 Liter/100 km und die CO2-Emissionen von 112 auf 104 g/km reduziert werden. Unverändert blieben die Fahrwerte: 180 km/h Maximalgeschwindigkeit und 11,6 Sekunden, um von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen.


159
Die letzte Neuheit auf dem Alfa-Stand ist das Modelljahr 2011 des Mittelklasslers 159, der erst kürzlich ein Update der Inneneinrichtung erhielt. Mit optionalen Paketen gibt es weitere Möglichkeiten der Individualisierung. So zeigen die Italiener etwa einen 159 Sportwagon in exklusiver Lackierung „Rosso Competizione” dem der brandneue Motor 2.0 JTDM mit 136 PS als Antrieb dient. Diese neue Motorisierung vervollständigt das Angebot der Euro-5-fähigen Diesel der Baureihe.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .