Die Gewinner des Marcus 2017

ÖAMTC-Autopreis

Die Gewinner des Marcus 2017

Autofahrerclub zeichnete 14 neue Automodelle des Jahrgangs 2016 aus.

Die fünfte Ausgabe des Marcus fand am Freitag (31. März 2017) erstmals im neuen Mobilitätszentrum des ÖAMTC in Wien-Erdberg statt. Im Vorjahr wurde der Autopreis noch im Linzer Design Center vergeben . Welche Autos mit einem Marcus ausgezeichnet wurden, wurde nicht willkürlich bestimmt oder gewählt. Der Autofahrerclub setzte bei der Entscheidung auf nachvollziehbare Berechnungs- und Bewertungsmethoden. Kein Wunder, schließlich soll der Marcus eine echte Hilfe bei der Kaufentscheidung sein. "Unsere Experten haben die Unterhaltskosten der Modelle berechnet und die Sicherheitsausstattung objektiv bewertet – denn Betriebskosten und Sicherheit sind die wichtigsten Kriterien bei der Kaufentscheidung", erklärt ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold.

© ÖAMTC Kommunikation/APA-Fotoservice/Hörmandinger
Oliver Schmerold beim Marcus 2017; (c) ÖAMTC/APA-Fotoservice/Hörmandinger

47 Neuerscheinungen

Zum diesjährigen Automobilpreis traten 47 Neuerscheinungen des Jahrganges 2016 in den Wirtschaftlichkeits- und Sicherheitswertungen an. Zusätzlich nahmen 29 Modelle an der Wahl zum "Wegweiser" als Fahrzeug mit besonders zukunftsweisender Technologie teil.

Wirtschaftlichste Neuheiten

In der Wirtschaftlichkeitswertung wurde in jeder Kategorie das Fahrzeug mit den geringsten monatlichen Kosten mit einem "Marcus" ausgezeichnet.

  • Kleinwagen: Citroën C3 Pure Tech 68 Live
  • Kompaktklasse: Fiat Tipo 1,3 MultiJet II 95 Easy
  • Mittelklasse: Renault Talisman Energy dCi 110 Zen
  • Kombis und Vans: Fiat Tipo Kombi 1,3 MultiJet II 95 Pop
  • SUV und Geländewagen: Suzuki Ignis 1,2 DJ pure Kategorie
  • Luxusklasse: Maserati Levante Diesel

 

Neuheiten mit der besten Sicherheitsausstattung

Bei "Sicherheit" wurde die Serien-Ausstattung mit aktiven und passiven Sicherheitssystemen anhand von 33 definierten Merkmalen bewertet

  • Kleinwagen: Citroën C3
  • Kompaktklasse: Toyota Prius
  • Mittelklasse: Volvo S90
  • Kombis und Vans: Volvo V90
  • SUV und Geländewagen: Ford Edge und Toyota C-HR
  • Luxusklasse: Tesla Model X

 

Innovativste Neuheit

Beim Marcus ist es ebenfalls Tradition ein Fahrzeug mit besonders zukunftsweisender Technologie auszuzeichnen. Gewonnen hat 2017 der Opel Ampera-e (Storybild), der sich gegen 28 Konkurrenten durchsetzen konnte und von einer Jury aus unabhängigen Automobil-Experten zum "Wegweiser" gewählt wurde. Oliver Schmerold fasst die Jury-Begründung zusammen: "Der Opel Ampera-e bietet eine wesentlich gesteigerte Reichweite und gleichzeitig einen für ein Elektroauto akzeptablen Preis. Das bedeutet bessere Alltagstauglichkeit und damit die verdiente Auszeichnung als Wegweiser."

Alle Gewinner im Überblick

© ÖAMTC/APA-Fotoservice/Hörmandinger
V.l.n.r.: Markus Wildeis (Fiat), Luigi Pennella (Fiat), Christoph Mondl (ÖAMTC), Friedrich Frey (Toyota), Werner Kraus (ÖAMTC), Daniel Hammerl (Tesla), Alexander Struckl (Opel), Danijel Dzihic (Ford), Achim Saurer (Maserati), Aigline James (Citroën), Olivier Wittmann (Renault), Helmut Pletzer (Suzuki), Loic Claude (Volvo) und Oliver Schmerold (ÖAMTC). © ÖAMTC/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .