Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt

Porsche Cayenne

Hybrid-Variante bestätigt

Im Sommer 2010 (nahezu zeitgleich mit der Einführung der 2. Cayenne-Generation) wird der Cayenne einen Hybrid-Antrieb erhalten - bei rund 90.000 Euro soll es los gehen.

Porsche will die erwartete Hybrid-Version seines Luxus-Geländewagens Cayenne ab Sommer kommenden Jahres den Kunden anbieten. Das Modell werde in der zweiten Hälfte 2010 bei den Händlern stehen, sagte Porsche-Technikvorstand Wolfgang Dürheimer der "Rheinischen Post" vom Dienstag. Der Preis stehe noch nicht fest. Voraussichtlich werde der Wagen aber in der Größenordnung um die 90.000 Euro liegen.

Diashow:

1/12
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
2/12
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
3/12
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
4/12
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
5/12
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
6/12
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
7/12
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
8/12
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
9/12
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
10/12
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
11/12
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
12/12
Hybrid-Variante bestätigt
Hybrid-Variante bestätigt
Bilder: Porsche/VW

Kürzlich startete die Dieselversion
Vom Cayenne wird bereits eine Diesel-Version angeboten. Die Hybrid-Version werde einen Verbrauch von unter neun Litern haben, sagte Dürheimer. Das Standardmodell der Reihe verbraucht nach Herstellerangaben 12,4 Liter auf 100 Kilometer (290 PS). 13,7 Liter ("S" mit 385 PS), es ist zudem eine Version mit einem Verbrauch von 15,1 Litern (Turbo mit 500 PS) erhältlich.

Hybrid-Motor
Hybridfahrzeuge fahren im Stadtverkehr vor allem elektrisch und somit faktisch abgasfrei. Wird mehr Leistung benötigt, schaltet sich der Benzinmotor zu. Die Batterie wird etwa beim Bremsen oder beim Rollen im Leerlauf aufgeladen. Zurzeit wird der Motor in einem VW Touareg (Schwestermodell) ausgiebig erprobt.

Touareg-Hybrid
Die Antriebseinheit des Touareg mit den zwei "Herzen" setzt sich aus einem V6-Kompressormotor mit direkt Einspritzung und einer Leistung von 333 PS (aus dem aktuellen Audi S4) und einem Elektromotor mit 52 PS zusammen. Der Entwicklungswagen fährt bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h rein elektrisch, ist die Batterie leer oder fährt man schneller springt der Benzinmotor an und übernimmt das Kommando. VW gibt einen Verbrauch von 9.0 Liter an - da die zweite Generation von Touareg und Cayenne rund 300 Kilo abspecken wird, sinkt der Durchschnittsverbrauch bis zur Serienproduktion noch weiter. In den letzten vier Bildern der Slideshow wird die komplexe Technik, durch Grafiken etwas vereinfacht dargestellt.

Porsche Panamera
Auch die viertürige Sportlimousine, die noch heuer auf den Markt kommt, bekommt ab 2010 einen Hybrid-Motor.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .