Porsche Macan legt bei uns Rekordstart hin

Fulminanter Vorverkauf

Porsche Macan legt bei uns Rekordstart hin

Neues Kompakt-SUV verkauft sich Monate vor dem Start wie warme Semmeln.

Der offizielle Startschuss für Porsches neuen Macan war, wie berichtet, die Weltpremiere in Los Angeles und Tokyo am 19. November 2013. Tags darauf begann bereits der Vorverkauf für das neue Kompakt-SUV in Österreich. Lediglich eine Woche später war schon ein Fünftel der hierzulande für 2014 eingeplanten Fahrzeuge verkauft. Der aktuelle Modellmix sieht derzeit wie folgt aus: zwölf Prozent Macan S (340 PS), 72 Prozent Macan S Diesel (258 PS) und 16 Prozent Macan Turbo (400 PS).

>>>Nachlesen: Alle Infos, Daten und Preise vom neuen Macan

Jetzt beginnt das Warten
Der am 20. November gestartete Vorverkauf übertrifft bei weitem unsere Erwartungen. Bereits innerhalb einer Woche haben wir etwas mehr als 20 Prozent unseres nächstjährigen Macan-Kontingents verkauft“, freut sich Dr. Helmut Eggert, Markenleiter des Sportwagen Importeurs. „Das ist umso erstaunlicher, da unsere Kunden das kompakte SUV von Porsche bisher noch nicht einmal live sehen konnten!“  Markteinführung ist erst am 5. April 2014. Bis dahin müssen sich die Kunden mit Bildern des neuen Porsche begnügen:

Diashow: Fotos vom neuen Porsche Macan

1/6
Porsche Macan
Porsche Macan

Die sportlichen Gene des Macan lassen sich am Design ablesen. Der Neue orientiert sich zwar am großen Bruder Cayenne, tritt aber deutlich dynamischer auf.

2/6
Porsche Macan
Porsche Macan

So steht das Sport Utility Vehicle sehr flach und breit auf der Straße. Eine übergreifende Motorhaube und...

3/6
Porsche Macan
Porsche Macan

...eine flach abfallende Dachlinie unterstreichen den dynamischen Gesamteindruck. Die flach stehende Heckscheibe macht klar, dass hier der Lifestyle-Faktor klar vor dem maximalen Nutzwert steht.

4/6
Porsche Macan
Porsche Macan

Einige Gestaltungselemente wurden von anderen Porsche-Sportwagen übernommen und für den Macan weiterentwickelt.

5/6
Porsche Macan
Porsche Macan

So erinnern die Scheinwerfer an den überarbeiteten Panamera, die flachen LED-Rückleuchten zeigen die Nähe zum 911er und zum Cayman.

6/6
Porsche Macan
Porsche Macan

Im Cockpit gibt es keinerlei Überraschungen. Hier übernimmt der Macan die Design-Linie der anderen aktuellen Porsche-Modelle. Zu den wichtigsten Merkmalen zählt die nach oben hin ansteigende Mittelkonsole, das Sportlenkrad im Stile des 918 Spyder sowie das Zündschloss auf der linken Seite.

Kein Schnäppchen
Wer einen will, aber noch nicht bestellt hat, kann schon einmal zu sparen beginnen. Der Macan S Diesel kostet 64.960 Euro, der Macan S 69.850 Euro und für den Macan Turbo werden gar 94.690 Euro fällig.

Cayenne als Vorbild
Porsche will mit dem Macan an den Erfolg des Cayenne anknüpfen. Der kleinere Sport-Geländewagen läuft im Werk Leipzig vom Band. Dazu wurde der zu einem vollwertigen Produktionsstandort inklusive Karosseriebau und Lackieranlage erweitert – mit Investitionen von 500 Millionen Euro eines der größten Bauvorhaben in der Geschichte des Unternehmens.

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .