Elektro-Sportler bestellbar

Elektro-Sportler bestellbar

Elektro-Sportler bestellbar

Elektro-Sportler bestellbar

Elektro-Sportler bestellbar

Elektro-Sportler bestellbar

Elektro-Sportler bestellbar

Elektro-Sportler bestellbar

1 / 8

Porsche Taycan ist günstiger als der 911

Am Mittwoch hat Porsche sein erstes reines Elektroauto vorgestellt (alle Infos können Sie hier nachlesen). Der Taycan kommt zunächst in zwei Varianten – als Turbo und Turbo S – in den Handel. In Österreich kann er ab sofort bestellt werden. In der Topversion kommt die viertürige Sportlimousine auf bis zu 560 kW (761 PS) Spitzenleistung im Zusammenspiel mit der Launch-Control, der Taycan Turbo auf bis zu 500 kW (680 PS). Aus dem Stand beschleunigt der Turbo S in 2,8 Sekunden von null auf 100 km/h, der Turbo in 3,2 Sekunden. Die Reichweite beträgt bis zu 412 Kilometer beim Turbo S und bis zu 450 Kilometer beim Turbo (jeweils nach WLTP). Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei beiden Allradmodellen bei 260 km/h.

>>>Nachlesen:  Alle Infos vom Elektro-Porsche Taycan

Taycan Turbo viel günstiger als 911 Turbo

Trotz diese enormen Leistungsdaten gibt es beim Preis eine echte Überraschung. Denn der Taycan ist deutlich günstiger als der kommende neue 911 Turbo sein wird. Grund dafür ist, dass für Elektroautos in Österreich keine NoVA bezahlt werden muss. Darüber hinaus kommen die Käufer von strombetriebenen Fahrzeugen auch bei der Versicherungssteuer besser weg. Konkret kosten der Taycan Turbo S und Taycan Turbo in Österreich inklusive Mehrwertsteuer 189.702 Euro beziehungsweise 156.153 Euro. Zum Vergleich: Das derzeitige 911 Spitzenmodell, der Carrera 4S (450 PS und Allrad), kostet bereits mindestens 155.178 Euro. Das sind nur rund 1.000 Euro weniger als der Taycan Turbo mit 680 PS. Der neue 911 Turbo, der in der S-Version rund 600 PS leisten dürfte und 2020 an den Start geht, wird in Österreich deutlich über 200.000 Euro kosten. Dagegen ist der insgesamt ebenfalls teure Taycan fast schon ein Schnäppchen.

Basisvariante folgt

Später wird Porsche auch noch einen schwächeren Taycan (ohne den Namenszusatz Turbo) nachreichen, der aber ebenfalls über 400 PS leisten und mit Allradantrieb ausgestattet sein wird. Dieser dürfte dann Preislich etwas unterhalb des 911 Einstiegsmodells (Carrera mit 385 PS und Heckantrieb) starten, das derzeit ab 127.656 Euro zu haben ist.

Publikumspremiere feiert der neue Taycan auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage 12. bis 22. September 2019). In den Handel kommt er Ende des Jahres.

>>>Nachlesen:  Neuer Porsche 911 nun auch als Basismodell

>>>Nachlesen:  Neuer Porsche 911 Carrera S im Test

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel.

iaa-2019_Button_inl.png

Technische Daten Taycan Turbo und Turbo S

porsche-taycan-d-620-grafik.png © Porsche

porsche-taycan-d620-grafiks.png © Porsche

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten