Bild: Renault

Renovierter Mittelklassler aus Frankreich

Renault Laguna Facelift auf dem Pariser Autosalon

Mit einer neuen Frontpartie stürzt sich der Renault Laguna ins Modelljahr 2011. Erweiterte Ausstattungsvarianten und sparsame Motoren sollen neue Kunden ködern.

Renault will den Heimvorteil auf dem Pariser Autosalon voll ausnutzen. Und so wird am Messestand neben dem neuen Latitude und der aufegend gestylten Konzeptstudie DeZir Z.E. auch die überarbeitete Variante des aktullen Laguna zu sehen sein.

Das besondere Merkmal von Limousine und Grandtour ist das neu gestaltete Frontdesign. Groß fallen die Äderungen zwar nicht aus, dennoch wirkt der Laguna nun deutlich frischer. 


Neue Ausstattungsmerkmale gibt es im Innenraum

Viele Informationen vom überarbeiteten Laguna wollte Renault noch nicht bekannt geben. So ist dem Pressetext nur zu entnehmen, dass die Allradlenkung (4Control) aus dem Coupé, bei der die Hinterräder mitlenken, in Zukunft auch für die restlichen Modellvarianten und mit schwächeren Motoren erhältlich sein wird. Des Weiteren soll das Öko-Modell dCi 120 weniger als 120g CO2 pro Kilometer emittieren. Darüber hinaus tut sich auch bei den Ausstattungen etwas. So bieten die Franzosen für ihren Mittelklassler nach der Verjüngungskur das innovative Carminat TomTom Live Navigationssystem und ein hochwertiges Bose Sound System an.


Auch der Kombi "Grandtour" bekommt das neue Gesicht

Starttermin
Das neue Modell kommt Anfang Dezember 2010 auf den österreichischen Markt. Die Preise dürften auf dem Niveau des aktuellen Laguna bleiben. Mit dem Facelift ist das Auto für seine Herausforderer wie den Opel Insignia oder Ford Mondeo wieder gut gerüstet.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .