Skoda startet eine neue Greenline-Offensive

Sparsame Tschechen

Skoda startet eine neue Greenline-Offensive

Neue Greenline-Modelle von Superb, Octavia, Fabia, Roomster und Yeti starten.

Der österreichische Automarkt entwickelt sich weiter auf hohem Niveau und hält Kurs auf ein neues Rekordjahr. Mit Ende September wurden kumuliert 251.460 Pkw-Neuzulassungen (+1,5%) notiert. 28.115 Pkw-Neuzulassungen im Monat September bedeuten ein Plus von 5,9% im Vergleich zum Vorjahresmonat. Einen großen Anteil an dieser Entwicklung hat auch die tschechische VW-Tochter Skoda , die derzeit einen Marktaneil von 5,9 Prozent hält.

Damit das auch so bleibt gibt es nun eine Spritspar-/Umweltoffensive. So wurde die im Jahr 2008 im Fabia und Fabia Combi eingeführte Greenline-Reihe nun weiter optimiert und ist für noch mehr Modelle erhältlich.

Diashow: Skoda GreenLine-Offensive

1/4
Sparsame Tschechen
Sparsame Tschechen

Yeti Greenline mit Start-Stopp und 105 PS 1,6 l Commonrail-Diesel.

2/4
Sparsame Tschechen
Sparsame Tschechen

Der Octavia im Spartrimm vertraut auf die gleiche Technik.

3/4
Sparsame Tschechen
Sparsame Tschechen

Und auch im großen Superb kommt der sparsame 105 PS Diesel zum Einsatz.

4/4
Sparsame Tschechen
Sparsame Tschechen

Bei Fabia (inklusive Kombi) und Roomster leistet der 1,2 Liter Diesel 75 PS.

2. Greenline-Generation
Die zweite GreenLine-Generation geht u.a. mit Start-Stopp-System und Bremsenergie-Rückgewinnung an den Start und zwar im gesamten Modellangebot – vom Fabia bis zum Superb. Die Basis-Motorisierung der GreenLine-Varianten des Fabia und Roomster ist der 1.2 TDI CR mit 75 PS. Bei Octavia, Yeti und Superb kommt der 1.6 TDI CR 105 PS zum Einsatz.

Die CO2-Emissionen der Modellfamilie können sich sehen lassen. Sie liegen laut Skoda zwischen 89 und maximal 119 g/km (siehe Tabelle).

© Skoda

Markteinführung und Preis
Der Fabia Combi GreenLine und der Roomster GreenLine sind bereits seit Mitte Juni 2010 bestellbar. Anfang 2011 wird der Vorverkauf der restlichen GreenLine-Modellfamilie (mit FabiaKurzheck, Octavia, Yeti und Superb) starten.

Den Fabia und den Roomster gibt es in der Sparvariante um jeweils 16.680 Euro. Die Preise für die weiteren Modelle stehen noch nicht fest.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .