EXP 100 GT gibt Ausblick

EXP 100 GT gibt Ausblick

EXP 100 GT gibt Ausblick

EXP 100 GT gibt Ausblick

EXP 100 GT gibt Ausblick

EXP 100 GT gibt Ausblick

EXP 100 GT gibt Ausblick

1 / 7

So scharf wird der Bentley der Zukunft

Wie berichtet, feiert Bentley in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Passend dazu kommen mit den neuen Achzylinder-Modellen von Continental GT/GTC, dem Bentayga "Design Series" und dem neuen Flying Spur gleich mehrere neue Modelle in den Handel. Doch ein derartiges Jubiläum ist immer auch ein guter Anlass, um etwas weiter in die Zukunft zu blicken. Und das machen die Briten mit der Studie „EXP 100 GT“, die exakt am Jahrestag (10. Juli) enthüllt wurde und für das Jahr 2035 konzipiert ist.

Bentley_EXP_100_GT-960-off2.jpg © Bentley

Luxus von (über)morgen

Der EXP 100 GT wirkt zwar durchaus futuristisch, dennoch ist das Fahrzeug sofort als Bentley zu erkennen. Hier haben die Designer der edlen VW-Tochter also ganze Arbeit geleistet. Laut den Entwicklern soll die Studie das Thema „Grand Touring“ von einem völlig neuen Ansatz her betrachten. Dabei steht die Optimierung des Fahrerlebnisses im Mittelpunkt – und zwar egal ob der Besitzer selbst fährt oder der EXP 100 GT im autonomen Modus das Steuer übernimmt. Bewährte Handwerkskunst und Materialien sollen dabei auf moderne Errungenschaften wie innovative Werkstoffe, Künstliche Intelligenz (KI) oder neueste Technologien treffen. Darüber hinaus soll auch die Beleuchtung für künftige Luxusautos eine immer wichtigere Rolle spielen. Das treffe sowohl für das Exterieur wie auch das Interieur zu.

Bentley_EXP_100_GT-960-off4.jpg © Bentley

Design

Zu den Bentley-typischen Merkmalen der Studie, die natürlich für das Jahr 2035 angepasst wurden, zählen die Rundscheinwerfer, der mächtige Kühlergrill (beleuchtet), die fließende Silhouette mit dynamischen Proportionen sowie die ovalen Rückleuchten. In den weit ausgestellten Radhäusern finden riesige Räder Platz. Die zweifarbige Lackierung - Champagner plus Kupfereinlagen - sowie der großzügige Einsatz von Chrom und Aluminium untermauern den luxuriösen Anspruch. Die Parkplatzsuche überlässt man dann lieber dem autonomen Fahrprogramm. Denn mit einer Länge von 5,80 Metern und einer Breite von 2,40 Metern ist der Bentley der Zukunft nicht gerade (innen)stadttauglich.

Bentley_EXP_100_GT-960-off5.jpg © Bentley

Innenraum

Geht es nach Bentley, reist der Coupé-Käufer des Jahres 2035 maximal zu dritt. Der EXP 100 GT ist als 2+1-Sitzer ausgelegt. Während der Fahrer rechts vorne Platz nimmt, gibt es noch zwei weitere Einzelsitze. Jener hinter dem Fahrer ist durchaus feudal gestaltet, richtiger Erste-Klasse-Luxus kommt aber erst auf der Beifahrerseite auf. Hier gibt es einen Einzelsitz, der selbst über zwei Meter großen Hünen eine uneingeschränkte Beinfreiheit bietet. Der Zustieg gelingt über weit aufschwingende Scherentüren. Die verbauten Materialien sind natürlich nur vom Feinsten. Hier spielt aber auch die Nachhaltigkeit ein wichtige Rolle. Die Holzeinlagen mit Kupferintarsien stammen von 5.000 Jahre alten Mooreichen, die Teppiche sind aus in Großbritannien produzierter Wolle gefertigt und die bestickten Interieurflächen bestehen aus Baumwolle. Die 100 Prozent organischen lederartigen Textilien für Sitze, Armaturenbrett oder Türverkleidungen werden wiederum als Nebenprodukt aus der Weinherstellung gewonnen.

Bentley_EXP_100_GT-960-off3.jpg © Bentley

Verschmelzung zwischen Mensch und Maschine

Bentleys Designdirektor Stefan Sielaff sagt zu seinem jüngsten Entwurf: „Der EXP100GT steht für die Art Fahrzeuge, die wir in der Zukunft fertigen wollen. Ebenso wie die legendären Modelle der Vergangenheit stellt dieses Fahrzeug eine emotionale Verbindung zu den Insassen her und unterstützt sie dabei, Erinnerungen an wirklich außergewöhnliche Reisen zu gewinnen und festzuhalten.“ Passend dazu verfügt die Studie über einen virtuellen Assistenten, der dem Fahrer viele Aufgaben abnimmt und somit zu dessen Entspannung beitragen soll. Zu den weiteren technologischen Innovationen zählen sich selbst anpassende OLED-Displays sowie eine KI-basierte Gestensteuerung, die mit jeder Handbewegung der Insassen dazulernt.

Antrieb

Über den Antrieb macht Bentley nur wenig detaillierte Angaben. Klar ist, dass der EXP 100 GT rein elektrisch fährt. Und das auch ziemlich flott. Laut den Briten soll das immerhin 1,9 Tonnen schwere Coupé in gerade einmal 2,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprinten und erst bei einer Spitze von 300 km/h abgeregelt werden. Die enorme Kraft von 1.500 Nm wird dabei völlig variabel auf alle vier Räder übertragen. Die Reichweite gibt Bentley mit 700 Kilometer an. Noch wichtiger: Eine Ladung auf 80 Prozent der Akkukapazität soll nur 15 Minuten dauern. Das klingt dann wirklich nach Zukunft. Doch binnen der kommenden 16 Jahre kann sich in diesem Bereich ja auch noch viel tun…

Bentley_EXP_100_GT-960-off1.jpg © Bentley

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten