Sparsamster Mazda3 aller Zeiten startet

Effizienter Diesel

Sparsamster Mazda3 aller Zeiten startet

Kompakter Japaner glänzt als Ökovariante mit einem Spatzendurst.

Kurz nachdem Mazda ein neues Sondermodell (Takumi) seines Kompaktklasslers vorgestellt hat, steht beim Mazda3 schon die nächste Neuheit ins Haus. Die Japaner präsentieren auf dem Genfer Autosalon 2016 (ab 3. März) eine besonders effiziente Version des Golf-Gegners. Laut Mazda handelt es sich dabei um den sparsamsten Mazda3 aller Zeiten.

© Mazda
Der Skyactive-Diesel setzt auf ein extrem niedriges Verdichtungsverhältnis.

Ökovariante
Dreh- und Angelpunkt des effizienten Modells ist natürlich der Antrieb. Hier kommt ein neuer 1,5-Liter Dieselmotor mit der bewährten Skyactive-Technik zum Einsatz, den wir bereits aus dem CX-3 kennen. Wie im kompakten Crossover, leistet der Selbstzünder auch im Mazda3 105 PS. Den Normverbrauch geben die Japaner mit gerade einmal 3,8 Liter auf 100 km an (99 g CO2/km). Neben der serienmäßigen Start-Stopp-Automatik trägt auch das extrem niedrige Verdichtungsverhältnis von 14,8:1 in Kombination mit einer speziellen Abgasrückführung zum Spatzendurst bei. Darüber hinaus zählt das Fahrzeug mit einem Leergewicht von 1.265 kg zu den leichtesten Dieselautos in der Kompaktklasse.

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit und Preis
In Österreich kommt der neue Mazda3 CD105 ab Mai in den Handel - erhältlich sowohl als fünftürige Sportvariante als auch als viertürige Limousine. Ein 6-Gang-Getriebe ist Standard, auf Wunsch gibt es auch eine 6-Gang-Automatik. Das Ökomodell startet mit einem Einstiegspreis ab 23.390 Euro. 

Hier geht es zu den besten gebrauchten Mazda-Modellen >>>

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .