Sportlicher Look für den Bentley Bentayga

Getunter Luxus-SUV

Sportlicher Look für den Bentley Bentayga

StarTech stimmt britischen Nobel-Offroader auf individuelle Wünsche ab.

Dass der Bentayga im Luxus-SUV-Markt neue Maßstäbe setzt, und sich trotz seiner horrenden Preise (in Österreich ab gut 270.000 Euro) hervorragend verkauft, haben wir bereits erwähnt. Zuletzt musste Bentley sogar die Jahresproduktion immens aufgestocken . Doch das könnte einigen Besitzern wiederum weniger gefallen. Schließlich wollen sie ein Auto fahren, das man nicht an jeder Ecke sieht. Ganz so weit wird es zwar ohnehin nicht kommen, aber für alle, die doch etwas mehr Individualität möchten, gibt es nun Abhilfe. Der deutsche Autoveredler StarTech hat sich den Bentayga nämlich zur Brust genommen und dabei die Optik des Luxus-Offroaders ordentlich umgestaltet. Um den hohen Ansprüchen von Bentley-Kunden gerecht zu werden, werden alle Karosseriekomponenten in Erstausrüstungsqualität aus Pur-R-Rim produziert.

© StarTech
Maßgeschneiderte 23-Zöller sorgen für einen standesgemäßen Auftritt.

Nachgeschärfte Optik

Die neu gestalteten Front- und Heckschürzen wurden so entwickelt, dass sie die Serienstoßfänger komplett ersetzen. Vorne stechen der integrierte Spoiler, der angedeutete Unterfahrschutz sowie die vergrößerten Lufteinlässe, die wie der Kühlergrill mit wabenförmigen Gittern ausgestattet sind, ins Auge. Die neuen Bauteile optimieren die Frischluftzufuhr zu Triebwerk, Kühlern und den vorderen Bremsen. In der Silhouette fallen wiederum die Seitenpaneele für die Türen auf, die das SUV tiefer wirken lassen. Auf Wunsch wird auch das serienmäßig Luftfahrwerk um 25 mm tiefergelegt. Zudem sind die Luftauslässe in den vorderen Kotflügeln in Sicht-Carbon ausgeführt. Absoluter Blickfänger sind aber die speziell für den Bentayga maßgeschneiderte Räder im 23 Zoll Format, auf den Continental-Hochleistungsreifen (295/35 ZR 23) aufgezogen sind. Zentrales Merkmal der neuen Heckschürze ist der integrierte Diffusor, der auch mit der optional erhältlichen Anhängerkupplung kombiniert werden kann. Schon fast etwas zu ambitioniert wirkt das im Diffusor integrierte LED-Leuchtenmodul, das gleichermaßen als Nebelschlussleuchte und Rückfahrscheinwerfer dient und optisch an die in der Formel 1 verwendete Warnleuchte erinnern soll. Eine vierflutige Sportauspuffanlage mit Aluminiumrohren und die Heckspoilerlippe, die über den Rückleuchten quer über die gesamte Heckklappe läuft, runden den überarbeiteten optischen Auftritt ab.

© StarTech
Diffuser, Sportauspuff und Spoilerlippe am modifizierten Heck.

Performance-Upgrade in Arbeit

Der Veredler bietet laut eigenen Angaben noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, die Optik des englischen Luxusliners individuell abzustimmen. Das beginne mit der Lackierung aller Chromteile in Wagen- oder Kontrastfarbe und reiche bis zu Sonderlackierungen in jedem gewünschten Farbton. Nur wem die 608 Serien-PS des Bentayga zu wenig sind, muss sich noch etwas gedulden. Ein standfestes und alltagstaugliches Performance Upgrade für den 6.0 Liter Zwölfzylinder-Biturbo-Motor ist laut StarTech in Vorbereitung.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .