Subarus BRZ geht weg wie warme Semmeln
Subarus BRZ geht weg wie warme Semmeln
Subarus BRZ geht weg wie warme Semmeln
Subarus BRZ geht weg wie warme Semmeln

GT86-Zwilling

Subarus BRZ geht weg wie warme Semmeln

Verkaufszahlen des heckgetriebenen Sportcoupés übertreffen Erwartungen.

Seit 3.Februar ist Subarus neuer 2+2-Sitzer BRZ , der gemeinsam mit Toyota entwickelt wurde, in ausgewählten Ländern erhältlich. Hierzulande müssen wir noch einige Monate warten. Wie der Hersteller nun bekannt gab, übertreffen die Verkaufszahlen alle Erwartungen. Allein bis zum 27. März wurden 3.551 Einheiten verkauft. Geplant waren pro Monat 450 Einheiten.

Junge Käufer und Rallye-Blau dominieren
Die mit Abstand meist gewählte Farbe ist das Blitz-Blau namens „World Rallye blue mica“ (Diashow oben), das es nur für den Subaru gibt. Rund 34 Prozent aller Kunden haben sich für diese Lackierung entschieden, gefolgt von Weiß und Schwarz. Fast 60 Prozent aller Kunden sind 39 Jahre oder jünger, wobei die Hälfte davon sogar unter 29 Jahren ist.

Zwillingsbruder
Das Kürzel BRZ steht für: Boxer Engine (Boxermotor), Rear Wheel Drive (Heckantrieb) und Zenith (tiefer Schwerpunkt). Letzterer sorgt wiederum für hohe Dynamik, geringe Wankbewegungen und für ein präzises Handling. Wie agil sich der 200 PS starke Hecktriebler tatsächlich fährt, konnten wir anhand des Zwillingsbruders Toyota GT86 bereits ausführlich testen. Den Toyota gibt es inklusive Vollausstattung ab knapp unter 34.000 Euro. Ab 15. Juni werden Bestellungen angenommen, ausgeliefert wird er ab September.

Wann und zu welchem Preis der BRZ zu haben sein wird, steht noch nicht fest. Lange wird es aber nicht mehr dauern, bis Subaru die Katze aus dem Sack lässt.

Hier können Sie den Test des GT86 nachlesen.

Fotos vom Test des GT86:

Diashow: Fotos vom Test des Toyota GT86

1/15
Toyota GT86
Toyota GT86

Optisch macht der neue GT86 einiges her. Die Front erinnert mit dem großen Lufteinlass und den schmalen Scheinwerfern an ein Insekt.

2/15
Toyota GT86
Toyota GT86

Am Heck setzen neben dem Spoiler auch der Diffusor...

3/15
Toyota GT86
Toyota GT86

...und der Doppelauspuff Akzente.

4/15
Toyota GT86
Toyota GT86

Trotz der sportlichen Formen ist der Sportwagen recht übersichtlich.

5/15
Toyota GT86
Toyota GT86

Serienmäßig rollt der flotte Toyota auf schicken 17-Zöllern.

6/15
Toyota GT86
Toyota GT86

Im Innenraum ist alles auf das Fahren ausgelegt. Nichts lenkt vom Geschehen auf der Straße ab. Der Drehzahlmesser ist in der Mitte angeordnet, die Geschwindigkeit wird auch digital eingeblendet.

7/15
Toyota GT86
Toyota GT86

Es gibt nur wenige Schalter und die sind alle einfach zu bedienen.

8/15
Toyota GT86
Toyota GT86

Neben einer kompletten Sicherheitsmitgift sind Komfortdetails wie 2-Zonen-Klimaautomatik, Sportsitze,...

9/15
Toyota GT86
Toyota GT86

...6-Zoll-Touchscreen, Bordcomputer, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, Tempomat, LED-Tagfahrlicht, 17-Zoll-Alus und Bluetooth serienmäßig mit an Bord.

10/15
Toyota GT86
Toyota GT86

Spiegelverstellung und Schalter für die Fensterhaber finden sich in der Tür.

11/15
Toyota GT86
Toyota GT86

Hinten kann im 2+2-Sitzer aber niemand sitzen. Es gibt jedoch die Möglichkeit zwei Kindersitze zu installieren. Außerdem kann man die Notsitze als zusätzlichen Stauraum nutzen.

12/15
Toyota GT86
Toyota GT86

Auf der Rennstrecke macht der GT86 besonders viel Spaß. Sein Konzept ist einfach zum Kurvenräubern prädistiniert.

13/15
Toyota GT86
Toyota GT86

GT86 mit seinen Ahnen. Vorn der Sport 800, hinten der 2000GT. Letzterer...

14/15
Toyota GT86
Toyota GT86

...sorgte in den 1960er Jahren für Aufsehen. Optisch erinnert er stark an...

15/15
Toyota GT86
Toyota GT86

...den Jaguar E-Type.



 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .