Tesla Model S offenbar schneller als Porsche Taycan

Rundenrekord am Nürburgring

Tesla Model S offenbar schneller als Porsche Taycan

Bei der Vorstellung des Taycan, der in Österreich bereits bestellbar ist, konnte sich Porsche einige Seitenhiebe auf Tesla nicht verkneifen. Hier wurde vor allem darauf verwiesen, dass die elektrische und bis zu 761 PS starke Sportlimousine aus Zuffenhausen auch mehrmals hintereinander ohne Leistungsverlust voll beschleunigen könne. Das war Tesla-Chef Elon Musk natürlich ein Dorn im Auge. Gleich nach der Präsentation des Taycan kündigte er via Twitter an, dass das Tesla Model S den Nürburgringrekord des Elektro-Porsches schlagen werde.

>>>Nachlesen:  Alle Infos vom Elektro-Porsche Taycan

Tesla Model S schneller als Porsche Taycan?

Und nun könnte sich Musks Ankündigung schneller bewahrheiten, als Porsche lieb sein dürfte. Seit einigen Tagen dreht nämlich ein etwas modifiziertes Model S Testrunden auf der legendären „Grünen Hölle“. Die verbesserte Version der Elektrolimousine verfügt über den neuen "Plaid"-Antriebsstrang, leicht ausgestellte Radhäuser sowie ein steiferes Chassis und steht auf straßenzugelassenen Sportreifen von Goodyear (F1 Supersport RS). Dieses Update scheint sich bezahlt zu machen. Denn laut einem Bericht von Auto Motor Sport soll das Tesla Model S die Nürburgring-Nordschleife in handgestoppten 7:23 Minuten umrundet haben. Zum Vergleich: Der Taycan brauchte bei seiner Rekordfahrt rund 7:42 Minuten. Die offizielle Rekordfahrt von Tesla steht zwar noch aus, doch da das Model S bei den Tests um rund 19 Sekunden schneller war, dürfte die neue Rekordzeit nur noch eine Formsache sein. Am YouTube-Channel von Carscoops wurde ein kurzes Video der Testfahrten veröffentlicht:

 

>>>Nachlesen:  Porsche Taycan holt Nordschleifenrekord

Laguna-Seca-Rekord bereits in der Tasche

Für Tesla wäre der neue Nordschleifenrekord bereits der zweite Rekord binnen weniger Tage. Kürzlich stellte ein ebenfalls leicht modifiziertes Model S nämlich auch in Laguna Seca eine neue Bestzeit auf. Auf dem amerikanischen Rundkurs hielt davor der Jaguar XE Project 8 die Rekordzeit. Die Elektrolimousine unterbot mit 1:36,555 Minuten die Zeit des 600 PS starken Briten um fast eine Sekunde. Auf folgendem Video ist die offizielle Rekordfahrt zu sehen:

>>>Nachlesen:  Jetzt wird das Model 3 noch sportlicher

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten