Tesla peilt neuen Verkaufsrekord an

Nachfrage bleibt stark

Tesla peilt neuen Verkaufsrekord an

Model 3 geht weg wie warme Semmeln - Ziel dennoch nur schwer erreichbar.

Obwohl sich das  Model 3  nach wie vor bestens verkauft, ist bei  Tesla  Firmenchef  Elon Musk  zufolge das angepeilte Rekordquartal beim Absatz nur noch mit viel Arbeit zu erreichen. Zwar bleibe die Nachfrage stark, schrieb Musk in einer internen E-Mail, die der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt. "Wir müssen viele Fahrzeugauslieferungen nachholen, um ein erfolgreiches Quartal zu bekommen".
 
 

Aktueller Rekord liegt bei 90.700 Autos

Unter Verweis auf eine E-Mail von vergangener Woche schrieb Musk weiter, es könne immer noch ein Allzeit-Rekord für Tesla herauskommen. Damals hatte er erklärt, der E-Autobauer sei auf bestem Wege, den Rekord von 90.700 ausgelieferten Autos zu brechen.
 


 

Diashow: Tesla Model 3 im großen Test

1/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Das 4,70 Meter lange Model 3 wirkt zwar nicht wie aus einer anderen Welt, hebt sich von normalen Fahrzeugen aber doch deutlich ab.

2/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Die spezielle Form ist der hervorragenden Aerodynamik geschuldet.

3/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Rote Bremssättel, schicke 20 Zoll Räder und die...

4/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

...Carbon-Abrisskante am Heck sind Erkennungsmerkmale der Performance-Variante.

5/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Schweinwerfer wie Klupschaugen und der fehlende Grill lassen das Model 3 freundlich blicken.

6/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Der Ladeanschluss befindet sich vor dem Rücklicht an der linken Seite.

7/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Der an sich gut nutzbare, 365 Liter große Kofferraum ist nur durch eine vergleichsweise kleine Luke erreichbar.

8/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Dafür gibt es dank der Elektroplattform auch unter der vorderen Haube einen 60 Liter großen Kofferraum.

9/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Der Zugang erfolgt per Scheckkarte oder Smartphone (Bluetooth).

10/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Die versenkten Türgriffe dienen der Aerodynamik.

11/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Wer einmal in einem Model 3 gesessen ist, weiß, wie ein auf das Wesentliche reduzierte Cockpit tatsächlich aussieht.

12/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Eigentlich gibt es nur ein Lenkrad mit zwei frei belegbaren Bedientasten, zwei Lenkstockhebel und einen 15 Zoll großen Touchscreen.

13/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Die Sitze mit integrierten Kopfstützen bieten guten Seitenhalt und sind langstreckentauglich.

14/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Das Platzangebot reicht auch im Fond für Erwachsene völlig aus. Gut an kühlen Tagen: Die Rücksitzbank ist beheizbar.

15/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Das riesige Panoramaglasdach sorgt für einen hervorragenden Raumeindruck und ermöglicht ganz neue Aussichten.

16/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Da der Getriebewählhebel am Lenkrad sitzt, bleibt in der Mittelkonsole Platz für Ablagen und Becherhalter.

17/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Normalerweise kritisieren wir immer, wenn Hersteller zu viele Funktionen im Touchscreen unterbringen. Bei Tesla ist das jedoch nicht der Fall. Obwohl so gut wie alles über das große Display gesteuert wird, ...

18/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

...klappt das genau so einfach wie am iPhone oder iPad. Der 15 Zoll große Monitor bietet eine hervorragende Grafik, reagiert extrem flott auf Befehlseingaben und ist sowohl von Fahrer wie Beifahrer gut erreichbar. Hier ist die Rückfahrkamera zu sehen.

19/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

Das Model 3 bietet unter anderem einen Spotify-Zugang,...

20/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

...einen Webbrowser (nur bei stehendem Fahrzeug nutzbar) und einige...

21/21
Tesla Model 3
Tesla Model 3

...witzige, jedoch sinnbefreite Funktionen wie den "Furz"-Modus.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .