VW zeigt großes Plug-in-Hybrid-SUV
VW zeigt großes Plug-in-Hybrid-SUV
VW zeigt großes Plug-in-Hybrid-SUV
VW zeigt großes Plug-in-Hybrid-SUV

CrossBlue für die USA

VW zeigt großes Plug-in-Hybrid-SUV

Diesel und E-Motoren leisten über 300 PS; Normverbrauch liegt bei 2,1 l/100km.

Während bei uns die großen SUVs immer mehr von ihren kleineren Brüdern abgelöst werden, liegen sie in Märkten wie den USA, China und Russland nach wie vor voll im Trend. Kein Wunder, dass VW nun auf der Autoshow in Detroit (14. bis 27. Jänner 2013) mit der Studie CrossBlue einen Ausblick auf einen kommenden, großen Geländegänger gibt, der rein für den US-Markt bestimmt ist. Obwohl es aufgrund der Dimensionen kaum zu glauben ist, basiert das fast 5 Meter lange und über 2 Meter breite SUV auf den neuen modularen Querbaukasten, auf dem auch der Golf VII aufbaut. Hier sieht man gut, wie flexibel diese neue Plattform wirklich ist.

© Volkswagen

Design
Optisch kombiniert die Studie typische Volkswagen-Gene mit amerikanischer Rustikalität. Laut VW ist das Design schon sehr seriennah und wird sich beim tatsächlichen Serienmodell nur noch in Nuancen verändern. Vorne dominieren horizontale Linien. Schmale Lufteinlässe und Scheinwerfer sorgen für ein bisschen Sportlichkeit. Seitlich stechen die weit ausgestellten Radhäuser und die fetten 21-Zoll-Felgen ins Auge. Am vergleichsweise schlichten Heck gibt es LED-Rückleuchten und eine niedrige Ladekante. Etwas Chrom- und Aluminium-Zierrat darf in den USA nicht fehlen. Hinter der breiten Heckklappe verbirgt sich ein gut nutzbarer Laderaum.

© Volkswagen

Moderner Innenraum
Im Cockpit geht es aufgeräumt und luxuriös zu. Die Studie ist mit Leder und Holz geradezu vollgepackt. Alle Hebel und Schalter sind wie bei fast allen VW-Modellen intuitiv bedienbar. Das Kombiinstrument ist zudem frei programmierbar aufgebaut und bietet deshalb unterschiedlichste Funktionen und Anzeigen. Ein echtes Highlight ist der 10,2 Zoll große Touchscreen in der Mittelkonsole. Über ihn werden nicht nur sämtliche Info- und Entertainment-Funktionen gesteuert, sondern auch der Status des Hybridsystems abgerufen. Neu entwickelt wurde zudem die 3D-Darstellung der Navi-Streckenführung oder der Mediathek.

Damit auch die Gäste im Fond in den Genuss des Audio-, Video- und Online-Programms kommen, wurden in die Kopfstützen der ersten Sitzreihe herausnehmbare iPad minis als Monitore des Rücksitz-Entertainments integriert.

© Volkswagen

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch
Kernstück des CrossBlue ist jedoch sein Antriebsstrang. Das Hochmoderne Plug-in-Hybridsystems, kombiniert einen 140 kW-starken TDI und zwei E-Motoren (vorn 40 kW, hinten 85 kW) mit einem 6-Gang-DSG sowie einer elektrischen Kardanwelle. Diesen Antriebsstrang kennen wir bereits aus dem Cross Coupé , einer kompakten SUV-Studie in Tiguan-Größe, die erstmals 2011 präsentiert wurde. Beim großen SUV beträgt die Systemleistung 306 PS und liefert bis zu 700 Newtonmetern Drehmoment. So gerüstet soll der Koloss in respektablen 7,5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und bis zu 204 km/h schnell werden. Den Normverbrauch gibt VW mit gerade einmal 2,1 Liter auf 100 Kilometer an. Doch es geht auch noch weniger, denn auf Wunsch fährt das SUV auch komplett emissionslos. Wenn die 9,8 kWh große Lithium-Ionen-Batterie, die im Mitteltunnel steckt, vollständig aufgeladen ist, soll der CrossBlue 33 Kilometer rein elektrisch (maximal 120 km/h schnell) zurücklegen können. Ist dagegen nur der Diesel im Dienst, soll das dann frontgetriebene SUV 4,9 Liter verbrauchen.

© Volkswagen

Raumangebot
In den USA werden solch große Autos nur als Siebensitzer angeboten. Laut VW sollen selbst in der dritten Sitzreihe auch Erwachsene lange Reisen bequem zurücklegen können. Hinter der dritten Sitzreihe erschließt sich ein 335 Liter großer Kofferraum. Werden die Lehnen der dritten Sitzreihe umgeklappt, vergrößert sich das Stauvolumen auf 812 Liter. Klappt man auch noch die Lehnen der zweiten Sitzreihe um, steigt das Stauraum auf nahezu 2.000 Liter. Dann steht auch dem Umzug nichts mehr im Weg.

Wann der CrossBlue in Serie geht, wollte VW noch nicht verraten. In den USA könnte er aber noch 2013 in den Handel kommen. Zunächst jedoch mit konventionellem Antrieb - also mit Diesel- oder Benzinmotor ohne elektrische Unterstützung. In absehbarer Zeit dürfte aber auch der Plug-in-Hybrid-Antrieb in Serie gehen.

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fakten im Überblick

  • Verbrauch (EPA für Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge): 89 MPGe
  • Verbrauch (NEFZ für Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge): 2,1 l/100 km
  • Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit: 127 mph / 204 km/h ; elektrisch 75 mph / 120 km/h
  • Dimensionen: Länge 4. 987; Breite 2.015 mm; Höhe 1.733 mm
  • Motoren / Leistung / Getriebe: Turbodiesel 140 kW; E-Motor vorn 40 kW, hinten 85 kW; Systemleistung (TDI + Batterie) 225 kW; 6-Gang-DSG
  • Batterie: Acht Lithium-Ionen-Module; Energiegehalt 9,8 kWh
  • Antriebsart: Frontantrieb (via TDI und E-Motor vorn); Allradantrieb (via TDI und E-Motor/en); Heckantrieb (via hinterem E-Motor)
  • Fahrmodi: E-Modus, Eco-Modus, Sport-Modus, Offroad-Modus, Laden-Modus

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .