VW ID. R beim Ice Race in Zell am See

Pikes-Peak-Rekordhalter

VW ID. R beim Ice Race in Zell am See

VW nutzt das Comeback des legendären Ice Race in Zell am See für ein "Familientreffen" in drei Generationen. Absolutes Highlight stellt dabei der ID. R (Bild oben) dar. Am 19. und 20. Jänner 2019 ist der Rennwagen, der heuer mit rein elektrischem Antrieb den neuen Allzeit-Rekord am legendären Pikes Peak in den USA feierte, auf der Eisrennstrecke in Aktion zu bewundern.

vW_Golf_II_Pikes_Peak_1987.jpg © Volkswagen Golf II Pikes Peak mit Bi-Motor

Weitere Autos

Mit dem Golf II GTI im „Triumph-Adler“-Design, im Jahr 1986 Rallye-Weltmeister der Gruppe A, sowie dem Golf II Pikes Peak mit Bi-Motor von 1987 sind zwei weitere Hochkaräter von Volkswagen Motorsport in Zell am See vertreten. Abgerundet wird das Fahrzeugaufgebot vom aktuellen Polo GTI R5. Im Wettbewerb muss sich das neue Kundensport-Rallyefahrzeug des Herstellers der Konkurrenz stellen.

VW_Polo_GTI_R5-960.jpg © Volkswagen Der brandneue Polo GTI R5

Fahrer

Die Fahrer, die VW zum heimischen Eisrennen schickt, können sich ebenfalls sehen lassen. Konkret werden in Zell am See folgende Herren an den Start gehen: Pikes-Peak-Rekordfahrer Romain Dumas (F) sowie das deutsche Rallye-Ass Klaus-Joachim „Jochi“ Kleint (D), der von 1985 bis 1987 für Volkswagen beim „Pikes Peak International Hill Climb“ antrat. Die Besucher des Ice Race 2019 dürfen sich also auf zahlreiche Highlights freuen.

>>>Nachlesen:  VW knackte "Pikes Peak"-Allzeitrekord

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten