VW greift mit dem Arteon Black Style an

Limitiertes Sondermodell

VW greift mit dem Arteon Black Style an

Seit der Markteinführung ist es ziemlich ruhig geworden um den Arteon. Dabei handelt es sich bei dem viertürigen Coupé – abgesehen vom Touareg - um das Flaggschiff aus dem Hause VW. Doch 2020 geht der schicke Bruder des Passat in die Offensive. So soll am Genfer Autosalon eine Shooting Brake Variante im Stile des Mercedes CLA vorgestellt werden. Den Anfang macht jedoch ein Sondermodell auf Basis des herkömmlichen Arteon.

vw_Arteon_Black_Style-960-2.jpg © Volkswagen

Design

Und beim neuen Arteon Black Style können sich die Käufer sicher sein, dass sie wohl nun selten einen Fahrer im selben Auto antreffen werden. Das Sondermodell ist in Österreich nämlich auf gerade einmal 20 Exemplare limitiert. Zudem verfügt der Black Style über eine umfangreiche Serienausstattung, die in dieser Kombination in keiner anderen Version der Baureihe erhältlich ist. Optisches Highlight markiert die Zweifarblackierung in „Mondsteingrau“ mit schwarzem, die es ausschließlich für das Sondermodell gibt. Spezielle 20-Zoll-Leichtmetallräder und abgedunkelte Scheiben im Fond runden den eigenständigen Auftritt ab. Für einen sportlichen Blick sorgen die serienmäßigen LED-Scheinwerfer inklusive dynamischen Kurvenlicht.

vw_Arteon_Black_Style-960-1.jpg © Volkswagen

Ausstattung

Innen setzt der Arteon Black Style auf eine ordentliche Portion Luxus. Das Leder-Paket „Nappa“ dominiert den Innenraum, der farblich über eine Ambientebeleuchtung individualisiert werden kann. Als Bestandteil des ebenfalls serienmäßigen Winterpaketes lassen sich zusätzlich zu den Vordersitzen auch die äußeren Rücksitze beheizen. Das Infotainmentsystem „Discover Pro“ weist neben der Navigationsfunktion auch „Wireless App-Connect“, eine Sprachbedienung und den digitalen Radioempfang DAB+ auf. Ein digitales Kombiinstrument, das schlüssellose Start- und Schließsystems „Keyless Access“ sowie die Umgebungsansicht „Area View“ inklusive Rückfahrkamera zählen ebenfalls zur Serienausstattung. Gleiches gilt für eine ganze Armada an Assistenzsystemen (Parklenkassistent, Verkehrszeichenerkennung, Spurwechselassistent „Side Assist“, Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ und prädiktive Distanzregelung „ACC“ ).

vw_Arteon_Black_Style-960-5.jpg © Volkswagen

Antrieb

Das verfügbare Motorenangebot passt zum sportlichen Auftritt des Arteon Black Style. Für die limitierte Sonderedition stehen nur die vier stärksten Aggregate der Baureihe zur Wahl. Es handelt sich durchgehend um 2,0-Liter-Vierzylinder, die mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) verbunden sind. Den Einstieg bilden je ein TSI-Benziner und ein TDI-Turbodiesel mit 190 PS. Der allradgetriebene Top-Selbstzünder mobilisiert 240 PS. Als Top-Version fungiert der 2,0 TSI mit 272 PS und ebenfalls Allradantrieb (4Motion). Die beiden stärksten Versionen haben die adaptive Fahrwerksregelung „DCC“ stets an Bord. Hier kann der Fahrer die Dämpfer stufenlos von Comfort+ bis Sport+ konfigurieren. Für die 190-PS-Modelle steht sie optional zur Wahl.

  vw_Arteon_Black_Style-960.jpg © Volkswagen

Verfügbarkeit und Preise

Aufgrund der strengen Limitierung, der umfangreichen Ausstattung und der starken Antriebe ist der Arteon Black Style nicht gerade eine Okkasion. Das Sondermodell ist ab sofort zu Preisen ab 62.819 Euro (für den 2.0 TSI mit 190 PS) bestellbar und wird in Österreich voraussichtlich ab April 2020 ausgeliefert.

>>>Nachlesen:  VW Arteon mit Top-Benziner im Test

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten