Weltrekord: In 13,6 Sekunden auf 300 km/h
Weltrekord: In 13,6 Sekunden auf 300 km/h

Hennessey Venom GT

Weltrekord: In 13,6 Sekunden auf 300 km/h

1.260 PS-Geschoss mit Straßenzulassung stürmt los wie eine Rakete.

Die amerikanische Tuning-Schmiede Hennessey hat sich wieder einmal einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde gesichert. Und auf diesen dürfte das Team ganz besonders stolz sein. Mit ihrem Supersportler "Hennessey Venom GT" haben sie nämlich einen neuen Rekord für den Sprint aus dem Stand auf Tempo 300 aufgestellt. Die Marke fiel nach gerade einmal 13,63 Sekunden! Zum Vergleich: Ein Bugatti Veyron Super Sport (1.200 PS) braucht für den Sprint rund zwei Sekunden länger. Dabei ist der Venom GT eigentlich noch schneller. Die von der Weltrekord-Organisation bestätigte Rekordzeit ergibt sich nämlich aus dem Durchschnittswert von zwei Versuchen. Beim ersten Mal brauchte die Flunder lediglich 13,18 Sekunden. Beim zweiten Versuch wurde die 300 km/h Marke nach exakt 14,08 Sekunden geknackt.

© Hennessey

1.260 PS treffen auf gerade einmal 1.244 kg
Beim Venom GT handelt es sich um ein straßenzugelassenen Fahrzeug auf Lotus Basis. Viele Gemeinsamkeiten mit dem Genspender gibt es aber nicht mehr. So wurde der Radstand extrem verlängert, die Karosserie verbreitert und als Motor kommt ein aufgebrezelter V8 aus der Corvette zum Einsatz, der unglaubliche 1.260 PS an die Hinterräder leitet. Dank extremen Leichtbau bringt der Supersportler gerade einmal 1.244 kg auf die Waage. Ein PS muss also nicht einmal ein Kilogramm Auto beschleunigen! Die Höchstgeschwindigkeit liegt laut Hennessey bei 370 km/h. Da hat dann der Bugatti (415 km/h) wieder die Nase vorn.

>>>Nachlesen: Getunter Ford GT knackt 455 km/h-Marke

Video: Ford GT fährt über 455 km/h schnell

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .