Ab ins Gelände

Mini präsentiert seinen ersten Offroader

So (oder so ähnlich) wird der erste Mini-Offroader aussehen, der ab 2010 von Magna Steyr in Österreich gebaut werden wird.

BMW führt seinen kompakten Lifestyle-Wagen, den Mini, ins Gelände. Als kleinen Vorgeschmack auf den für 2011 geplanten Mini Crossman hat BMW nun erste Bilder des Mini Crossover Concept präsentiert - eine offroadtaugliche Variante des Mini Clubman.

Gebaut werden soll der Allrad-Mini bekanntlich in Österreich beim heimischen Automobilhersteller Magna Steyr. Wie viel Ähnlichkeit das Crossover-Concept mit dem fertigen Produkt haben wird, lässt sich derzeit freilich noch nicht abschätzen - alle Zeichen deuten zumindest darauf hin, dass der Crossman vier Türen, vier Sitze und vier angetriebene Räder besitzen wird.

© oe24


Das Crossover Concept ist der bislang größte Spross der Mini-Familie: Mit einer Länge von über vier Meter übertrifft er sogar den Mini-"Kombi" Clubman. Dem Offroader wurde auch eine zusätzliche Tür spendiert, was den Passagieren im Fond das Einsteigen doch deutlich erleichtern soll.

Als Verbindung zwischen Vordersitzen und Rückbank dient eine Multifunktions-Schiene, auf der sich unterschiedlichste Stauraum- und Entertainment-Optionen anbringen lassen.

Ein weiteres Highlight im Mini Crossover Interieur ist das zentral angebrachte, drei-dimensionale Mehrzweck-Instrument, der Mini Centre Globe. Darin kombiniert Mini sowohl Display als auch Bedienelement der wichtigsten Elektronik-Funktionen des Mini - von Unterhaltung und Kommunikation bis hin zu Navigationssystem und Fahrzeugeinstellungen.

© oe24


Ein Herzstück des Mini Crossover Concept ist natürlich auch sein Allradantrieb. Auch wenn dem Gelände-Mini angesichts der relativ geringen Bodenfreiheit wohl schweres Terrain vorenthalten bleiben wird, soll er sich bei leichten Offroad-Ausflügen doch gut behaupten können.

Diashow: