Jetzt gibt es BMW- und Mini-Modelle im Abo

Flatrate inklusive Nebenkosten

Jetzt gibt es BMW- und Mini-Modelle im Abo

Flexibles All-Inclusive-Angebot startet – Neues Abo-Modell ist in ganz Österreich verfügbar. 

Nach diversen anderen Herstellern und  Unternehmen  startet nun auch  BMW  Österreich – inklusive Tochtermarke  Mini  – ein flexibles Mietangebot. Mit „BMW Abo“ und „MINI Abo“ bringt der deutsche Autobauer ein flexibles All-Inclusive-Angebot an den Start. Das neue Abo-Modell ist ab sofort in ganz Österreich verfügbar und basiert auf der Kooperation von BMW Austria mit der Online-Plattform ViveLaCar Österreich.

Nebenkosten inkludiert

Bei dem neuen Angebot haben die Kunden die Möglichkeit, online aus diversen Modellen der beiden Marken auszuwählen und ihr Wunschfahrzeug zu einem festen Tarif für eine mehrmonatige, von ihnen bestimmte Laufzeit zu mieten. Neben der reinen Fahrzeugmiete sind wie bei den Abo-Modellen  vom VW-Konzern  oder  Hyundai  auch beim Abo-Modell von BMW in Österreich diverse Nebenkosten wie Zulassung, Reifen, Service, Versicherung, Steuern und Vignettengebühren inkludiert.

Preisbeispiele

Einen 1er BMW gibt es beispielsweise ab 578 Euro im Monat, für einen 5er Kombi mit Allrad werden mindestens 1.128 Euro pro Monat fällig, den elektrischen i3 gibt es ab 668 Euro pro Monat. Mini bietet den Cooper 5-Türer ab 648 Euro pro Monat an, den Contryman gibt es ab 768 Euro pro Monat und wer im Sommer für einige Monate das Mini Cooper Cabrio fahren möchte, muss dafür mindestens 798 Euro pro Monat auf den Tisch legen.

© BMW Group
Jetzt gibt es BMW- und Mini-Modelle im Abo
× Jetzt gibt es BMW- und Mini-Modelle im Abo

So funktioniert´s

Auf den beiden Online-Plattformen (Links unten) werden verschiedene Modellreihen in unterschiedlicher Motorisierung und Ausstattungsumfängen angeboten. Laut BMW gelangt der Kunde mit wenigen Klicks zu seiner Auswahl und kann zwischen den Modellen flexibel wechseln. Anschließend entscheidet man sich für die Zahl der monatlich zu fahrenden Kilometer und bekommt umgehend die monatliche Abo-Gebühr angezeigt. Dadurch sei eine maximale Kostentransparenz gewährleistet, so BMW Austria. Praktisch: Das gewählte Kilometerpaket kann flexibel monatlich geändert. Eine monatliche Kilometer-Kostenabrechnung sorgt für Transparenz.

Nur die Kraftstoffkosten bleiben

Alle Aufwendungen für die Zulassung des Fahrzeugs, Versicherung, Steuern und Vignetten sind in dem Abo-Tarif bereits enthalten. Auch die damit verbundenen Formalitäten werden vom Betreiber der Vermittlungsplattform übernommen. Folglich muss der Kunde zusätzlich zum monatlichen Abo-Tarif lediglich für die Betriebsmittel, wie etwa die Kraftstoffkosten aufkommen.

© BMW Group
Jetzt gibt es BMW- und Mini-Modelle im Abo
× Jetzt gibt es BMW- und Mini-Modelle im Abo

Anlieferung und Abholung

Nach einer Registrierung auf dem Portal von ViveLaCar kann der Kunde den gesamten Buchungsprozess online abwickeln. Läuft alles nach Plan, wird ihm wenige Tage später das ausgewählte Fahrzeug zur Verfügung gestellt. Ein Service übernimmt die Anlieferung und die Abholung bei Rückgabe des Fahrzeuges. Über die Dauer des Abonnements kann der Kunde frei bestimmen. Festgelegt ist lediglich die Kündigungsfrist von einem Monat sobald das Fahrzeug sechs Monate im Abo gefahren wurde.

Fazit

Wie bei allen Fahrzeugabos bietet auch das Angebot der BMW Group eine hohe Flexibilität und quasi ein Rundum-Sorglos-Paket, bei dem man sich um (fast) nichts kümmern muss. Die Angebote richten sich vor allem an Autofahrer, die sich kein neues Auto kaufen wollen, aber doch über einen längeren Zeitraum darauf angewiesen sind. Zudem können sie während des Abos die Fahrzeuge auch tauschen. Wer mit den nicht gerade geringen Kosten klarkommt, findet damit ein gutes Angebot.

Externe Links

www.bmw-abo.at

www.mini-abo.at