Abarth 695 70° zum Firmenjubiläum

Sportmarke feiert Geburtstag

Abarth 695 70° zum Firmenjubiläum

Sportliche Fiat-Tochter startet zu ihrem runden Geburtstag ein Sondermodell.

Abarth  feiert mit der Sonderedition 695 70° Anniversario das 70-jährige Bestehen der Marke und huldigt damit auch den österreichischen Firmengründer Carlo Abarth (1908 bis 1979). Von der Jubiläumsausgabe – wie immer auf Basis des  Fiat 500  - werden nur 1949 Einheiten produziert. Die Stückzahl entspricht damit der Jahreszahl des Gründungsjahres.

© FCA

Variabler Spoiler als Highlight

Laut den Italienern ist der Abarth 695 70° Anniversario sowohl für Sammler als auch für Liebhaber von Fahrzeugen der Marke mit dem Skorpion gedacht. Highlight der Sonderedition ist der neue Dachkantenspoiler „ad Assetto Variabile". Mit dem im Windkanal optimierten Bauteil soll die Aerodynamik wesentlich verbessert werden. Der Spoiler ist manuell einstellbar: Konkret lässt er sich auf 12 unterschiedlichen Positionen arretieren, die Neigung kann von 0° bis 60° eingestellt werden. In der maximalen Neigungsposition (60°) erhöht der variable Spoiler bei einer Geschwindigkeit von 200 km/h den Anpressdruck um bis zu 42 Kilogramm.

© FCA

Design

Weitere Merkmale des Abarth 695 70° Anniversario sind sowohl von der Vergangenheit als auch der Gegenwart geprägt. Dazu zählen der Record Monza Schalldämpfer sowie die grüne Lackierung Monza 1958, die eine Hommage an die Farbe der ersten 500 Abarth ist. Graue Details („Campovolo Grau“) wie der „Spoiler ad Assetto Variabile", das Body Kit, die vorderen und hinteren DAMs und die Spiegelkappen gehören zum serienmäßigen Sportpaket. Weiters wird das spezielle Grau auch für den Skorpion-Sticker auf der Motorhaube und den karierten Aufkleber auf dem Dach verwendet. Die 17-Zoll- Leichtmetallfelgen und die roten Brembo-Bremssättel runden den dynamischen Auftritt ab.

© FCA

Innenraum und Ausstattung

Innen geht es ähnlich sportlich weiter. Neue, exklusive „Tricolore"-Sitze von Sabelt wurden speziell für diese Sonderedition entwickelt. Als Hingucker verfügen sie über ein Logo in altmodischer Schrift und mit einem Vintage-Emblem des Skorpions. Wie es sich für eine limitiertes Modell gehört, befindet sich im Cockpit eine nummerierte Tafel für jede der 1949 hergestellten Einheiten. An Komfortausstattung herrscht ebenfalls kein Mangel. Apple CarPlay und Google Android Autogehören im serienmäßigen Uconnect 7-Zoll-HD-System genauso zum Standard wie Navigation. Das Infotainment-System verfügt zudem über Abarth Telemetry, eine integrierte Anwendung zur Leistungsmessung. Außerdem sind Klimaautomatik, LED-Nebelscheinwerfer und spezielle Fußmatten serienmäßig.

© FCA

Antrieb

Der neue Abarth 695 70° Anniversario ist mit dem stärksten Triebwerk der Baureihe ausgestattet. Der 1,4-Liter-Turbomotor leistet 180 PS und bringt ein maximales Drehmoment von 250 Nm auf die Straße. Der Top Speed liegt bei 225 km/h - bei auf 0 Grad stehendem Spoiler. In 6,7 Sekunden beschleunigt die rund 3,70 Meter kurze Rennsemmel aus dem Stand auf 100 km/h.

© FCA

Verfügbarkeit

Billig ist der Abarth 695 70° Anniversario nicht. In Österreich werden für den gepimpten Cinquecento der  Fiat -Tochter stolze 37.490 Euro fällig. Bestellungen sind ab sofort möglich. Denn ansonsten ginge sich das mit dem 70 Geburtstag nicht aus.

>>>Nachlesen:  Abarth frischt den 595 Pista auf

>>>Nachlesen:  Abarth schickt den 124 GT ins Rennen