Abgefahren: Honda stellt Project 2&4 vor

"Motorrad-Auto"

Abgefahren: Honda stellt Project 2&4 vor

Gewinner des „Global Design Project“ feiert auf der IAA 2015 Weltpremiere.

Honda hat sich für seinen Messeauftritt auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage von 17. bis 27. September) etwas Besonderes einfallen lassen. Die Japaner präsentieren nämlich erstmals den Gewinner des weltweiten Honda-Designwettbewerbs („Global Design Project“), an dem mehr als 80 Entwickler und Designer teilnahmen. Diesen konnte das „Project 2&4 powered by RC213V“ für sich entscheiden. Laut Honda ist diese abgefahrene Studie das Ergebnis des kontinuierlichen Bestrebens, ein intensives Fahrerlebnis zu schaffen. Schon allein die Optik zeigt, dass hier die Kompetenz des Unternehmens aus der Automobil- und Motorradentwicklung zusammengeflossen ist. Der Motor stammt von der Rennmaschine RC213V und wurde für öffentliche Straßen modifiziert. Laut seinen Entwicklern soll das „Honda Project 2&4“ das Gefühl der Freiheit eines Motorrads mit der Manövrierbarkeit eines Autos kombinieren.

© Honda

Kompakt, filigran und leicht
Das Siegerteam orientierte sich bei Karosseriedesign und Motoranordnung an dem legendären Honda RA272 von 1965. Die Konstruktion zeigt den Hauptrahmen und die Funktionsteile des Fahrzeugs auf und erinnert entfernt an den KTM X-Bow . Mit einer Länge von 3.040 mm, einer Breite von 1.820 mm und einer Höhe von 995 mm ist das Modell jedoch deutlich kompakter und leichter (nur 405 kg). Dadurch dürfte die Leistung des Mittelmotors perfekt zur Geltung kommen. Gemeinsam mit dem niedrigen Schwerpunkt der Karosserie dürfte auch für ein äußerst dynamisches Ansprechverhalten gesorgt sein.

© Honda


MotoGP-Aggregat
Die Antriebseinheit (V4-Viertakt-Motor mit 999 ccm Hubraum) wurde ursprünglich für die MotoGP-Rennserie entwickelt und nun speziell auf den Einsatz auf öffentlichen Straßen abgestimmt. Mit einer Spitzenleistung von mehr als 215 PS bei 13.000 U/min und einem maximalen Drehmoment von mehr als 118 Nm bei 10.500 U/min bietet das Aggregat viel Power und eine noch größere Drehfreude. Für die Kraftübertragung sorgt ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Damit dürften atemberaubende Fahrleistungen möglich sein. Honda hat diese leider aber nicht verraten. Interessierte können sich die Studie auf der IAA live ansehen.

Noch mehr Infos über Honda finden Sie in unserem Marken-Channel.
 
>>>Nachlesen: Der neue Honda Civic Type R im Test

Diashow: Fotos vom Test des neuen Civic Type R

1/12
Civic Type R (2015)
Civic Type R (2015)

Mit 310 PS und 400 Nm Drehmoment steht der kompakte Japaner äußerst gut im Futter.

2/12
Civic Type R (2015)
Civic Type R (2015)

Die imposante Leistung wird über ein extrem knackig zu schaltendes 6-Gang-Getriebe an die Vorderräder übertragen.

3/12
Civic Type R (2015)
Civic Type R (2015)

Damit die Kraft auch auf die Straße kommt, verfügt der Civic Type R über eine aufwendige Vorderachskonstruktion, eine mechanische...

4/12
Civic Type R (2015)
Civic Type R (2015)

...Differenzialsperre, eine um 18 Prozent steifere Karosserie, adaptive Dämpfer, bei denen jedes Rad einzeln...

5/12
Civic Type R (2015)
Civic Type R (2015)

...wird, sowie eine ausgeklügelte Aerodynamik, die für extremen Abtrieb sorgt.

6/12
Civic Type R (2015)
Civic Type R (2015)

Eine mächtige Bremsanlage von Brembo sorgt dafür, dass die schnelle Fuhre stets souverän zum Stehen kommt.

7/12
Civic Type R (2015)
Civic Type R (2015)

Innen geht es ebenfalls sportlich zu. Im schwarz gehaltenen Cockpit sorgen rote Farbtupfer für Akzente.

8/12
Civic Type R (2015)
Civic Type R (2015)

Ein besonders großes Lob verdienen die serienmäßigen Sportsitze. Diese bieten einen hervorragenden Seitenhalt, sind aber dennoch außergewöhnlich komfortabel.

9/12
Civic Type R (2015)
Civic Type R (2015)

Das Sportlenkrad mit (roter) Mittenmarkierung liegt ebenfalls hervorragend in der Hand.

10/12
Civic Type R (2015)
Civic Type R (2015)

An das in zwei Ebenen unterteilte Cockpit gewöhnt man sich schnell.

11/12
Civic Type R (2015)
Civic Type R (2015)

Im noch schärferen +R-Mode, der über einen eigenen Schalter links neben den Rundinstrumenten aktiviert wird, ist eine kundige Hand am Lenkrad gefragt.

12/12
Civic Type R (2015)
Civic Type R (2015)

Für die Generation 2.0 bietet Honda auch für den Civic Type R das neue Multimedia-System Honda Connect an, das die Inhalte aller gängigen Smartphones direkt auf den 7-Zoll großen Touchscreen bringt.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Honda-Modellen >>>