Alfa Romeo Giulietta G430 iMove Marangoni

Auf grünen Sohlen

Alfa Romeo Giulietta G430 iMove Marangoni

Italienischer Reifenspezialist entwickelte eine ganz besondere Giulietta.

Die neue Giulietta von Alfa ist sicherlich eines der schönsten Autos der Kompaktklasse. Das weiß auch der italienische Reifenproduzent Marangoni, weshalb er sich die Giulietta als Präsentationsbühne für ganz besondere Reifen aussuchte. Als Partner für die weiteren Modifikationen holte sich Marangoni die Tuningschmiede TRC Italia und den Kleiderhersteller "Conte de Florence" ins Boot - ein patriotisches Auto durch und durch.

© Marangoni

Bild: (c) Marangoni/RTC Italia

Grüne Reifen, die in der Nacht leuchten
Das auffälligste Merkmal der Giulietta "G430 iMove Marangoni" sind die giftgrünen 235/35 R19 Reifen namens "M-Power iGreen". Marangoni erreicht diese abgefahrene Reifenfarbe durch die Beimischung von Spezialelementen. Absolutes Highlight ist die Tatsache, dass die Reifen im Dunkeln leuchten. Den Innenraum gestalteten die Designer im gleichen Grünton.

© Marangoni

Bild: (c) Marangoni/RTC Italia

Bodykit und mehr Power
TRC Italia sorgte dafür, dass der kompakte Alfa noch individueller daherkommt. So weist die neue Frontschürze zwei große Lufteinlässe auf, welche die Zehnkolben-Bremssätteln und 360-Millimeter-(Compound)-Scheiben mit mehr Kühlluft versorgen. Am Heck sticht der neue Diffusor aus Kohlefaser hervor, der an den F458 Italia erinnern soll. Des Weiteren kitzelten die Entwickler 51 PS mehr aus dem Top-Aggregat der Baureihe. Mit nunmehr 286 Pferden geht der Alfa deutlich energischer vorwärts. Ein Gewindefahrwerk von KW bringt die Giulietta nicht nur um vier Zentimeter näher an den Boden, sondern sorgt auch dafür, dass das Kurvenräubern deutlich mehr Spaß macht.

All diese Änderungen wird der Tuner 2011 in sein Sortiment aufnehmen. Bezüglich der Kosten hält sich TRC Italia noch bedeckt.