Alle Infos vom „neuen“ Nissan Juke

Kompakter Crossover

Alle Infos vom „neuen“ Nissan Juke

Starttermin und Preise des überarbeiteten Modells stehen fest.

Mit mehr als 500.000 verkauften Fahrzeugen seit 2010 – mehr als 5.500 davon in Österreich –  wurde der Juke trotz oder vielleicht gerade wegen seinem unkonventionellem Design zu einem Erfolgstypen: Nach dem Qashqai ist der Juke aktuell das beliebteste Modell von Nissan in Europa. Wie berichtet , bekam der kompakte Crossover kürzlich ein dezentes Facelift. Nun haben die Japaner alle Österreich-Infos vom „neuen“ Juke verraten.

Diashow: Fotos vom "neuen" Nissan Juke 2014

1/7
Nissan Juke 2014
Nissan Juke 2014

An der Front fallen die neuen Scheinwerfer mit Xenon-Licht und LED-Tagfahrleuchten, der neue Kühlergrill und die robustere Gestaltung unterhalb des Stoßfängers ins Auge.

2/7
Nissan Juke 2014
Nissan Juke 2014

Die Außenspiegel verfügen über LED-Blinkleuchten. Die Farbpalette umfasst jetzt zehn Außenlackierungen. Darüber hinaus sind neue Felgen (bis zu 18-Zoll) zu haben.

3/7
Nissan Juke 2014
Nissan Juke 2014

Der modifizierte Heckstoßfänger und die neuen bumerangförmigen Rückleuchten mit LED-Lichtleittechnik runden die optischen Neuerungen ab.

4/7
Nissan Juke 2014
Nissan Juke 2014

Für die Linien Acenta und Tekna ist künftig ein großes Panorama-Glasschiebedach erhältlich.

5/7
Nissan Juke 2014
Nissan Juke 2014

Positiv: Durch Änderungen an der Form des Kofferraums ist es gelungen, das Ladevolumen des Gepäckabteils in den Frontantriebsmodellen um satte 40 Prozent auf nunmehr 354 Liter zu erhöhen.

6/7
Nissan Juke 2014
Nissan Juke 2014

Optional lassen sich die Mittelkonsole, die Türinnenverkleidungen und andere Komponenten in Rot, Weiß, Schwarz oder sogar in Gelb ausführen.

7/7
Nissan Juke 2014
Nissan Juke 2014

Das neue Nissan Connect bietet per Smartphone-Einbindung den Zugang zu einer Vielzahl von Apps. Sie ergänzen die bekannten Google-Dienste.

Motoren
Antriebseitig kommt ab dem Modellwechsel nun auch im Juke der neue Benzinmotor 1,2 DIG-T zum Einsatz. Der 115 PS starke Downsizing-Vierzylinder ersetzt den bisherigen Einstiegsmotor mit 1,6 Liter Hubraum. Das deutlich höhere Drehmoment (190 Nm) und geringere Verbrauchs- und Emissionswerte (5,6 l/100 km bzw. 
126 g/km) sprechen für das neue Triebwerk. Während der Dieselmotor 1,5 dCi unverändert bleibt, wurde der 
1,6 DIG-T deutlich überarbeitet. Bei gleicher Leistung (190 PS) verbraucht er weniger und bietet mehr Drehmoment im unteren Drehzahlbereich. Ebenfalls überarbeitet wurde der optionale ALL MODE 4x4-i Allradantrieb.

>>>Nachlesen: So fährt sich der brandneue X-Trail

Design und Ausstattung
Das Design wurde nur behutsam weiterentwickelt. So gibt es neue Stoßfänger, Änderungen am Grill sowie LED-Tagfahrlichter und LED-Heckleuchten. Drei neue Lackfarben sowie neue Leichtmetallfelgen ergänzen den frischeren Look. Auch die Ausstattung des Juke wurde aufgewertet. So verfügt der kompakte Crossover nun dank einer Änderung der Innenarchitektur über einen um 40 Prozent größeren Kofferraum. Neu im Programm ist zudem ein elektrisches Panorama-Glasschiebedach sowie das Assistenz-Paket Nissan Safety Shield mit erweiterten Umfängen. Derüber hinaus bekommt der Juke das Infotainmentsystem „NissanConnect“ der letzten Generation, das auch eine Smartphone-Integration erlaubt

Hier geht es zu den besten gebrauchten Nissan-Modellen >>>

Verfügbarkeit und Preise
Die Markteinführung des neuen Juke wird in Österreich am 26. Juni erfolgen. Los geht es ab 15.990 Euro. Dies ist aber nur ein Lockangebot. Denn interessant wird es erst ab der zweiten Ausstattungsstufe Visia Plus, die ab 17.600 Euro zu haben ist. Im Einstiegsmodell ist nämlich nicht einmal eine Klimaanlage mit an Bord (siehe unten). Das vollausgestattete Top-Modell schlägt mit 28.940 Euro zu Buche. Im Vergleich zu seinen Konkurrenten ist der Juke aber äußerst fair gepreist.

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel

Preise im Überblick

© Nissan

Wichtigste Österreich-Serienausstattungen

  • Visia: Fahrer- und Beifahrerairbag (abschaltbar), Seitenairbags, Kopfairbags (vorne und hinten), ABS mit EBD, ESP, Reifendruck-Kontrollsystem, Soundsystem mit vier Lautsprechern, LED-Tagfahrlicht, Wegfahrsperre.
  • Visia Plus (zusätzl.): Klimaanlage, Bordcomputer, Außenspiegel in Wagenfarbe, variabler Kofferraumboden, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen.
  • Acenta (zusätzl.): Klimaautomatik, Dynamic Control System, Geschwindigkeitsregelanlage (Tempomat) und -begrenzer, Nebelscheinwerfer, Bluetooth-Schnittstelle fürs Freisprechen und Audiostreaming, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen.
  • Tekna (zusätzl.): Infotainment und Navigationssystem NissanConnect, Around View Monitor, Nissan Safety Shield, Intelligent Key, Sitzheizung vorne, Nissan Design Studio Interieur Paket.